Ladakh Reisebericht

Traumreise Indien: Optimal organisiert, kein Wunsch blieb offen

Nach Indien – das war schon immer der Wunsch von Natascha. Die Kultur und das Land interessierte sie sehr. Aber wie das Traumziel erreichen, wenn man auf die Sommerferien angewiesen ist? Sprich: Monsunzeit in Indien.  Doch dann entdeckten sie und ihr Partner Ladakh. In bis zu 7000 Metern Höhe liegen die Gebirgsketten des Himalaya im äußersten Norden Indiens. Und für diese Region ist der Sommer eine gute Reisezeit. Lange hat Natascha nach einem Reiseanbieter gesucht, der nicht nur dort Reisen anbietet, sondern das auch in einem eng gesteckten Zeitrahmen organisieren kann. Als sie das Online-Portal Fairaway entdeckte, dachte sie: Das hört sich ja richtig gut an! Tolle Angebote, genau für mein Reiseziel, das probier‘ ich mal…lesen Sie hier ihren Ladakh Reisebericht!

ladakh reisebericht

Ob Kultur, Natur oder Politik – Reiseexperte Jan wusste Bescheid

Jan, der Reiseexperte für Ladakh, hatte viele Fragen an sie, als er die Reise zu planen begann. Dementsprechend stellte er dann eine wirklich genau passende Tour zusammen. „Alles war auf der Reise tatsächlich noch besser, als ich es mir vorher vorstellen konnte“, betont Natascha.  „Die Art von Jan hat uns sehr gefallen, wie er sich um uns gekümmert hat. Er konnte wirklich alle Fragen beantworten, ob es um die tibetanisch-buddhistische Kultur, die Natur oder die Politik des Landes ging. Und wir waren wirklich sehr begeistert, wie er alles organisiert hat, kein Wunsch blieb offen.“ Sehr beeindruckt war Natascha auch davon, dass der Reiseanbieter Fairaway so viel Wert auf Nachhaltigkeit legt. Auch Zuhause lebt sie bewusst und nach ökologischen Prinzipien. Dass es Reiseanbieter gibt, die sich so für Land und Leute engagieren, findet sie nicht nur wunderbar, sondern eben genau passend für ihre eigenen Ansprüche an den respektvollen Umgang mit der Natur und den Menschen vor Ort.

ladakh reisebericht

Atemberaubende Landschaft, traumhafte Trekkingtouren und dann diese herzliche Gastfreundschaft!

Schon der Flug über die hohen schneebedeckten Gipfel inmitten einer riesigen Berglandschaft war ein einmaliges Erlebnis. „Der Anblick war überwältigend!“, schwärmt Natascha. Und weil sie und ihr Freund das Wandern lieben, standen natürlich auch Trekkingtouren auf dem Programm.  Das Tolle dabei: Die Tourguides, kannten sich wirklich ausgezeichnet aus und haben sehr viel erklären können.  „Überhaupt war die Kommunikation ausgezeichnet, die Chemie stimmte und wir haben uns auch viel über persönliches unterhalten. Es war ein richtig guter Austausch über ihr Leben und unseres in Deutschland.“ Nach heißer trockener Wüste in den Tälern über den Khardong-Pass zu fahren, war ein ganz besonderes Erlebnis. Nicht nur, dass sie inmitten der Schneegipfel waren, der Pass auf 6000 Metern Höhe ist der höchste befahrbare der Welt, bei dem ringsum tiefste Abgründe gähnen.  Das war unvergesslich. Auch  zu erleben, wie es ist, mit so wenig Sauerstoff zurecht zu kommen, war ein nachhaltiger Eindruck. Zumeist befanden sie sich schließlich in einer Höhe von 4000 Metern, da ist Wandern eine spannende Erfahrung, die sie nicht missen möchte.

ladakh reisebericht

Das Leben im Dorf hautnah mitbekommen

Weil sie während der Trekkingtour auch direkt im Haus der Familie übernachteten und gemeinsam gegessen und die Menschen kennengelernt haben, konnten sie wirklich viel über das Leben in der Region kennenlernen. Für die Familie selbst ging das Leben ganz normal weiter, aber sie als Gäste wurden mit einbezogen und gewannen so einen intensiven Einblick, wie in einem ursprünglichen Dorf gewohnt und gearbeitet wird. Am meisten hat sie die herzliche Gastfreundschaft begeistert. „Alle haben uns ganz warmherzig empfangen und immer gut umsorgt. Das war richtig schön“, erinnert sich Natascha. Selbst bei Besuchen der malerischen Klöster wurden sie mit offenen Armen empfangen und zur Besichtigung eingeladen.

ladakh reisebericht

So perfekt eingetütet – da kann man den Urlaub genießen

Auch am Ende der Reise waren sie wieder erfreut, wie top organisiert alles war. Als sie noch spontan in Delhi übernachten wollten, hat Jan ihnen ein Hotel organisiert, Guides, einen Fahrer, der sie zum Flughafen brachte. Sie brauchten sich um gar nichts zu kümmern, nur die Reise genießen: ideal! Um Erinnerungen aufleben zu lassen, hat Natascha wieder in Deutschland das Rezept für das köstliche typische Essen in Ladakh gesucht und gefunden. Momo’s! Gefüllte Teigtaschen, vegetarisch oder mit Fleisch gab es auf verschiedene Art zubereitet überall. Und gibt es jetzt auch bei Natascha zu Hause. Auf jeden Fall wollen Natascha und ihr Partner jederzeit gern wieder mit Fairaway verreisen. Und wenn sie mit ihrer Begeisterung für die Art der Reiseorganisation auch andere inspirieren können, würden sie sich freuen. „Das möchten wir gerne weitergeben, denn uns hat es einfach rundum total gut gefallen.“

Jan

Jan

Unser Bhutan und Indien Experte

Lernen Sie Jan kennen. Er lebt schon seit Jahren im indischen Himalaya und Bhutan und freut sich darauf, Ihnen einen individuellen Reiseplan zusammenzustellen.

Jan kennenlernen

Fragen Sie ein Angebot für Ihre Rundreise durch das indische Himalaya, Ladakh an

Wollen Sie gerne Ladakh erkunden? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen in das indische Himalaya, Ladakh inspirieren und fragen Sie unseren Experten nach einem individuellen Angebot.

Auch interessant:

Z

100% nach Maß

Wir gehen auf Ihre individuellen Wünsche ein.

Z

Lokale Experten

Geheimtipps und Betreuung von unseren Experten vor Ort.

Z

Authentisch & Persönlich

Direkter Kontakt und persönliche Beratung.

Z

Sicherheit & Garantie

Buchung und Zahlung nach deutschem Reiserecht.

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!