Jordanien Rotes Meer Reise

Ökotourismus Jordanien: Reisen Sie besonders nachhaltig
Diese Reise anpassen

Die ideale Route für Ihre Jordanien Rotes Meer Reise

  • Reisen Sie mit maximaler positiver Wirkung
  • Besuchen Sie den unentdeckten Norden Jordaniens
  • Testen Sie Ihre Kochkünste während eines jordanischen Kochkurses
  • Treffen Sie die Einheimischen und erleben Sie die Kultur

Während dieser  3-wöchigen Jordanien Rotes Meer Reise erleben Sie ein jordanisches Abenteuer mit vielen unterschiedlichen und besonderen Erlebnissen. Vom Schwimmen im Toten Meer bis zur Entdeckung der schönsten Bauwerke in Petra. Von der Beobachtung des Sonnenuntergangs über den Sanddünen bis hin zu Spaziergängen durch Canyons, um einige der ältesten Zivilisationen der Erde zu entdecken. Hier in Jordanien ist alles möglich!

Elena

Elena

Unsere Jordanien Expertin

Lernen Sie Elena kennen. Sie lebt schon seit Jahren in Jordanien und freut sich darauf Ihnen einen individuellen Reiseplan für Jordanien zusammenzustellen.

Elena kennenlernen

Nachhaltig Unterwegs – Was unsere ‚Impact-Reisen‘ ganz besonders machen

In die Kultur eintauchen

Lernen Sie die lokale Bevölkerung kennen und verstehen Sie ihre Lebensweise. So tauchen Sie in die lokale Kultur ein.

Respekt und Hochachtung

Fördern Sie den Erhalt der Artenvielfalt, Schutz der Umwelt und respektieren Sie die Menschenwürde und -rechte.

Mehr Zeit, Mehr Erleben

Verreisen Sie lieber einmal weniger, aber dafür etwas länger. So haben Sie mehr Zeit, um Neues zu entdecken.

Andere Wege bestreiten

Entdecken Sie besondere Orte und bestreiten Sie Wege abseits der Massen. So erleben Sie etwas anderes.

Die Route im Überblick

  • Tag 1-2: Ankunft Amman
  • Tag 3: Über Jerash nach Ajloun
  • Tag 4: Ajloun nach Amman
  • Tag 5-6: Beit Aziz Salz
  • Tag 7 – 8: Wadi Mujib
  • Tag 9: Der Koningsweg nach Dana
  • Tag 10 – 11: Wanderung nach Feynan
  • Tag 12 -14: nach Little Petra und zu Fuß nach Petra
  • Tag 15-16: Wadi Rum nach Aqaba
  • Tag 17-18: Aqaba und das Rote Meer
  • Tag 19: nach Madaba
  • Tag 20: Rückflug nach Hause

Amman

Umm Qais

Jerash

Ajloun

Amman

Beit Aziz

Totes Meer

Wadi Mujib

Dana National Park

Little Petra

Petra

Wadi Rum

Aqaba

Madaba

Amman

Tag 1 & 2: Beginn Ihrer Jordanien Rotes Meer Reise – Ankunft in Amman in Umm Qais
Ihr Urlaub durch Jordanien beginnt in Amman! Sie kommen am Queen Alia International Airport etwas außerhalb von Amman an, wo Ihr Transfer nach Umm Qais wartet.

Jordanisches Essen in Umm Qais

Tag 2: Umm Qais
Sie unternehmen einen Spaziergang durch die wunderschönen Ruinen von Gadara (der antike Name von Umm Quais) mit unserem Guide Ahmad Alomari, dessen Familie früher in den antiken Ruinen lebte. Die beste Zeit dafür ist vor Sonnenuntergang, wenn der Himmel über den römischen Säulen mit Blick auf den See Galiläa und Israel rosa wird.

Erfahrung in der lokalen Gemeinschaft

In Umm Qais können Sie sicher sein, dass Ihre Reise in Jordanien richtig beginnt. Übernachten Sie in einem kleinen Gästehaus, Beit al Baraka. Wachen Sie mit dem wahrscheinlich besten Frühstück auf, das Sie je hatten, besuchen Sie einen Bienenhaus-Workshop mit Youssef, lernen Sie, mit Gasloum Makloubeh zu kochen, oder machen Sie einen Spaziergang durch das Jordantal.

Ein Jordanier lächelt in die Kamera

Tag 3: Jerash – Ajloun
Von Umm Qais aus fahren Sie in die schöne römische Stadt Jerash, die seit der Jungsteinzeit (300 v. Chr.) bewohnt ist. Dies ist ein Weltklasse-Erbe, aber ohne die Touristenmassen von Petra. Das Schloss und das Naturschutzgebiet von Ajloun sind nicht zu übersehen. Sie wohnen in einem der Chalets in Ajloun. Während einer Mahlzeit auf der Terrasse haben Sie einen Panoramablick auf den Wald. Im Zentrum des Naturschutzgebietes gibt es auch Werkstätten für die Herstellung von Papier, Seife und Keksen.

Schutz der Natur

Auf dem Weg nach Jerash könnten Sie einen Zwischenstopp in Beit Khairat Souf erwägen. Wir möchten Ihnen dieses lokale Unternehmen vorstellen, das sich auf die Stärkung der Position von Frauen und den Schutz der lokalen Umwelt konzentriert. Genießen Sie ein hausgemachtes Frühstück oder Mittagessen mit den Einheimischen, die Sie hier treffen. Wenn Sie die Zeit und das Gefühl haben, können Sie eine Radtour durch die Gegend machen! Lesen Sie hier mehr.

Sie bereisen Amman bei Ihrer Jordanine Rotes Meer Reise

Tag 4 & 5: Amman
Sie verlassen Ajloun und fahren nach Amman. Die Stadt Amman wurde auf 17 Hügeln erbaut, was Ihnen immer eine einmalige Aussicht gibt, während Sie diese Stadt voller Charme erkunden. Obwohl Amman „jünger“ ist als viele andere Städte in diesem Teil der Welt (die meisten Gebäude sind modern), gibt es viel zu sehen und zu tun. Nehmen Sie zum Beispiel an einem Kochkurs mit Einhemischen teil.

Jodanischer Kochkurs

Machen Sie das Beste aus Ihrer Zeit in Amman, indem Sie Beit Sitti besuchen. Zusammen mit einem Besuch des örtlichen Gemüsemarktes erhalten Sie hier einen Kochkurs, den Sie so schnell nicht vergessen werden. Beit Sitti ist ein soziales Unternehmen, das den Frauen vor Ort durch den Tourismus Möglichkeiten bietet. Zusammen mit diesen Frauen werden Sie hier die leckersten lokalen Gerichte zubereiten.

Zwei Kinder schauen in die Kamera

Tag 6: Iraq Al Amir & Salt
Besuchen Sie in den üppigen Tälern südlich von Amman einige inspirierende Unternehmen, die sich durch den Tourismus in der Region positiv auswirken. 
Ausserdem besuchen Sie die Stadt Salt, eine geschichtsträchtige Stadt, in die nur wenige ausländische Besucher kommen. Erleben Sie die beste jordanische Gastfreundschaft bei einem Aufenthalt in der wunderschönen, familiengeführten Pension Beit Aziz.

Tag 7 & 8: Totes Meer & Wadi Mujib
Genießen Sie den spektakulären Blick auf das Tote Meer, während Sie weiter nach Süden fahren. Jetzt ist Ihre Zeit, um in den salzigsten Gewässern der Welt und auf dem tiefsten Punkt der Erde zu schweben. Danach fahren Sie nach Wadi Mujib, Teil des Mujib-Biosphärenreservats. Wadi Mujib wird auch der „Grand Canyon“ von Jordanien genannt. Sie können zwischen April und Oktober auf verschiedenen Wegen durch den Canyon-Pfad (2 km) wandern. Es gibt auch einen höheren Weg mit Blick auf das Tote Meer, der im Winter geöffnet ist. Übernachten Sie in den Mujib-Chalets im wilden Jordan, die Blick auf das Tote Meer bieten, damit Sie das Tote Meer auf eine andere Art erleben können!

Tag 9: Der Königsweg nach Dana
Heute reisen Sie auf dieser alten Handelsroute, die seit 3000 Jahren benutzt wird. Nehmen Sie sich auch Zeit, um in Karak, einer alten Hochburg der Kreuzfahrer, Halt zu machen. Karak, Heimat einer beeindruckenden Burg, bietet einen spektakulären Blick auf die Berge und das Tote Meer. Die geschichtsträchtige Stadt ist eine wichtige Station auf den alten Karawanenrouten zwischen Ägypten und Syrien. 
Setzen Sie Ihre Jordanien Reise über diesen wunderschönen Abschnitt bis zu unserem nächsten Ziel fort: Dana Naturreservat.

Iraq-al-Amir

Besuchen Sie Iraq-al-Amir, ein kleines Dorf, umgeben von wunderschönen Landschaften und Höhlen, in denen sich eine Frauenkooperative befindet. Das Unternehmen bildet lokale Frauen in der Herstellung von Kunsthandwerk aus und unterstützt sie als Unternehmerinnen. Die Genossenschaft hat eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung einer größeren Gleichstellung der Frauen in den umliegenden ländlichen Gemeinden gespielt. Essen Sie mit den Damen aus dem Irak al Amir zu Mittag oder nehmen Sie an einer Töpferstunde teil, um Spaß zu haben.

Tag 10 – 11: Wanderung nach Feynan
Das Dana Biosphere Reserve ist das größte Reservat in Jordanien und bietet ein spektakuläres Terrain. Hier leben mehr als 45 verschiedene Säugetierarten, darunter Gazellen, Wölfe und Rotfüchse. Dana ist der perfekte Ort für eine Wanderung – besonders im Frühling, wenn die wilden Blumen blühen und die Temperaturen nicht zu hoch sind. Heute ist wieder ein aktiver Tag. Sie unternehmen einen 6-stündigen Spaziergang mit einem lokalen Führer durch den Dana-Nationalpark. Der Weg ist relativ einfach und führt durch verschiedene Zonen des Naturschutzgebiets, was Sie in die Vielfalt der Natur einführt. Der Tag endet in der Feynan Eco-Lodge, die laut National Geographic zu den besten Eco-Lodges der Welt gehört.

Tag 12: Little Petra & Ammarin Desert Camp
Heute Abend erleben wir ein echtes Wüstenerlebnis. Ammarin Wüstenlager. Ammarin, geführt von dem charmanten Hussein und seinem Team, liegt in der Nähe der Stadt Beidha, in der Nähe von Little Petra. Genießen Sie hausgemachte Mahlzeiten auf traditionelle Weise und hören Sie Geschichten über den Ammarin-Stamm, der das Camp leitet und an den Gewinnen teilnimmt. Vervollständigen Sie das Erlebnis, indem Sie in einem traditionellen Beduinenzelt unter dem Sternenhimmel schlafen! Ihr Urlaub in Jordanien ist ohne diese Erfahrung unvollständig.

Tag 13: Wanderung von Little Petra nach Petra
Nach einem köstlichen Frühstück machen Sie eine Wanderung von Little Petra zu seinem größeren Bruder. Diese Route ist auch bekannt als Petra, die durch die Hintertür kommt und ungefähr 3-4 Stunden dauert. Unterwegs können Sie viele schöne Orte sehen. 

Tag 14: Petra
Petra ist ein riesiger Komplex und es kann viele Tage dauern, bis man alles sieht. Mit Hilfe unserer Guides wissen Sie sicher, dass Sie die schönsten Orte sehen werden. Nehmen Sie genügend Wasser mit, da es heiß werden kann!

Feynan Lodge

Während Ihres Aufenthalts in Feynan ist Ihre Unterkunft nichts anderes als die preisgekrönte Feynan Ecolodge . Wird oft als eine der weltweit besten Ecolodges eingestuft. Feynans Mission ist es, „der Natur zu helfen, den Menschen zu helfen „, indem sie sich für kommunale Projekte und die Umwelt einsetzt. Etwa die Hälfte des Einkommens fließt in die Gemeinde und viele Einheimische sind direkt in der Lodge beschäftigt.

Tag 15: Wadi Rum
Während Ihrer Jordanien Rotes Meer Reise besuchen Sie die berühmte Wadi Rum Wüste für eine Wüstensafari. Während dieser Erfahrung erlebst du, wie es ist, die Nacht in der Wüste zu verbringen, und siehst den nächtlichen Sternenhimmel. Ganz besonders

Tag 16 – Wadi Rum nach Aqaba
Sie haben den Morgen frei, um die Wüstenlandschaft zu genießen. Optional können Sie einen Kamelritt unternehmen oder, wenn Sie mit den Beduinen übernachten, bei der Ziegenhaltung helfen. Nach dem Abschied von der Wüste ist es Zeit weiter zu reisen. Sie können einen Zwischenstopp am Berg Um Addami einlegen. Mit 1800 Metern ist dies der höchste Punkt in Jordanien. Aufgrund seiner Lage hat man von der Spitze des Berges einen Blick auf Jordanien und Saudi-Arabien. Sie beenden den Tag in der Küstenstadt Aqaba.

Tag 17 + 18 – Freie Tage in Aqaba
Genießen Sie in diesem Jordanienurlaub ein paar Tage lang die Sonne, das Meer und den Strand. Aqaba ist eine entspannte Stadt am Roten Meer mit vielen Restaurants. An einem klaren Tag von der Küste können Sie die israelische Stadt Eilat auf der anderen Seite sehen. Wenn Sie eine weitere Aktivität unternehmen möchten, können Sie ein Boot auf dem Wasser nehmen und ein köstliches Mittagessen mit frischen Meeresfrüchten genießen.

Tag 19: Madaba
Auf dem Rückweg nach Amman halten Sie am Marktplatz Madaba, der für seine Sammlung byzantinischer Mosaike bekannt ist. In Madaba befindet sich auch eine der größten christlichen Gemeinden Jordaniens. Von hier aus können Sie weitere Höhepunkte des King’s Highway erkunden.

Tag 20: Ende Ihrer Jordanien Rote Meer Reise
Madaba liegt nur 20 Minuten vom Hauptflughafen von Queen Alia entfernt, sodass Sie nicht nach Amman zurückkehren müssen. Hier endet Ihre Reise durch Jordanien.

Stargazing in der Wüste

Wadi Rum ist weltberühmt für die Filmszenen von Star Wars und Martian – Wadi Rum hinterlässt mit wenig Aufwand einen riesigen Eindruck. Mit Better Places verbringen Sie den Abend hier und das wird von einer Initiative einer Gruppe jordanischer Unternehmer begleitet. Hier sehen Sie die vielen Sterne mit einigen Guides.

Fragen Sie ein Angebot für eine Rundreise durch Jordanien an

Wollen Sie gerne Jordanien erkunden? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen nach Jordanien inspirieren und fragen Sie unseren Experten nach einem individuellen Angebot.

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!