Natur pur, Ruhe satt, unbeschreibliche Erlebnisse: 

7 unberührte Reiseziele

Reiseziele mit unentdeckter Natur

Unentdeckte Landschaften: Reiseziele für Naturfreunde 

Unentdeckte Natur, unendliche Weite: Wo findet man das heutzutage noch? Orte, an denen man so richtig durchatmen kann, viel Platz hat, mehr Locals als Touristen – oder auch mal tagelang gar niemanden – trifft? Sie sind rare Schätze, diese Reiseziele, und dennoch gibt es sie. Für alle Naturfreunde unter Ihnen haben wir unsere Favoriten unter den Ländern mit richtig viel unberührter Natur zusammengestellt.

Mongolei: Beruhigendes Nomadenleben

Unentdeckt und ungewöhnlich: Die Mongolei ist ein einzigartiges Reiseziel mit einer Natur, die an Unberührtheit kaum zu übertreffen ist. Das Land ist dreimal so groß wie Frankreich und hat dabei die geringste Bevölkerungsdichte der Welt – Platz gibt es hier also genug. Außerdem: wilde Steppe, raue Berge, Pinienwälder, Wüste und klare Seen, an denen sich verschiedenste Tiere tummeln. Lassen Sie sich auf das Nomadenleben ein, lassen Sie sich von der Entschleunigung anstecken und genießen Sie das Gefühl, innerhalb der gigantischen Weite ganz klein zu sein.

Steppe, wohin das Auge blick: Mongolei

Chile: Facettenreiche Naturschönheit

Ob Patagonien, die Atacama-Wüste oder die Osterinsel: Chile begeistert mit faszinierenden Orten, an denen Sie ganz viel Ruhe und Schönheit finden. Feuerland lockt mit leuchtenden Gletschern und zahlreichen Wanderrouten, in der Atacama-Wüste erwarten Sie surreale, karge Landschaften und Sie werden Sie den schönsten Sternenhimmel Ihres Lebens sehen. Und die geheimnisvolle Isla de Pascua steckt voller Überraschungen, von denen die monumentalen Statuen nur eines sind. Unser Tipp: Für die volle Dröhnung atemberaubender Natur verbinden Sie Chile am besten mit dem argentinischen Teil von Patagonien oder der Salar de Uyuni in Bolivien!

Chile: Endlose Natur in Patagonien

Kapverden: Untouristisches Paradies

Einsame kilometerweise Strände auf Maio, tropische Landschaften in allen möglichen grünen Schattierungen auf Santo Antão, Lava wohin das Auge blickt auf Fogo: Wer vielfältige Natur sucht, ist auf den Kapverden genau richtig. Denn jede Insel ist anders und auf ihre Art wunderschön. Außerdem sind hier vergleichsweise wenig Touristen, sodass Sie die Natur ganz in Ruhe genießen können. Gerade auf den kleinen Inseln werden Sie oft alleine unter Locals sein und können so richtig durchatmen – was wünscht man sich mehr von einem naturverbundenen Urlaub?

Natur pur: Leerer Strand auf den Kapverden

Namibia: Surreale Weiten

Die Namib Wüste im wunderbaren Namibia ist die älteste Wüste der Welt und heißt übersetzt „Leerer Platz“ – was der Schönheit dieser endlose scheinenden Landschaft aber absolut nicht gerecht wird. Denn trotz der extremen Temperaturschwankungen und der Trockenheit hat sich hier eine weltweit einzigartige Flora und Fauna angesiedelt. Darüber hinaus ist die Namib Wüste vor allem durch ihre gigantischen Dünen bekannt, die intensiv leuchten und zusammen mit dem salzigen Boden und den trockenen Bäumen ein surreales Bild abgeben. Einfach atemberaubend!

Namib Wüste: Endlose unberührte Natur

Bhutan: Glückliche Natur und glückliche Menschen

Bhutan, das Land des Donnerdrachens, hat sich aktiv gegen Massentourismus entscheiden – weil das Glück der Menschen und die Unversehrtheit der Natur über allem stehen. Und das merkt man einfach, wenn man hier unterwegs ist. Bhutan bietet eine riesige Vielfalt, wie man sie im Himalaya gar nicht erwarten würde. Umso faszinierender ist der Wechsel zwischen alpinen Bergwelten und tropischem Dschungel. Außerdem gibt es über 5.500 Pflanzenarten, 680 Vogelarten und wilde Tiere wie Bären, Tiger und Leoparden zu entdecken. Bhutan mit seinen freundlichen Menschen fasziniert einfach, ohne je aufdringlich zu sein – ein einmaliges Urlaubserlebnis.

Unentdecktes Bhutan: Endlose Natur

Suriname: Grünstes Land der Welt

Suriname gilt als das grünste Land der Welt, und das zurecht: Satte 93 % sind hier von Regenwald bedeckt. Außerdem gibt es Wasserfälle, Berge mit fantastische Aussicht, jede Menge exotische Tiere und Pflanzen, Plantagen und kleine ursprüngliche Dörfer mitten im Dschungel. Das alles können Sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Boot erkunden. Und das Beste: Suriname ist noch ein echter Geheimtipp, sodass Sie hier keinen Menschenmassen begegnen werden und gleichzeitig leicht mit Locals in Kontakt kommen.

Suriname: Unberührte Natur im grünsten Land der Welt

Rumänien: Wild und herzlich

Rumänien ist ein Naturjuwel, das viele Reisende noch gar nicht auf dem Schirm haben. Deswegen finden sich hier noch ganz viele wilde, scheinbar undurchdringliche Landschaften. Viele Menschen leben in abgelegenen Dörfern im Einklang mit der Natur, hier gibt es sogar noch Bären und Wölfe – genau das Richtige für Abenteurer! Außerdem ist die Natur wunderbar kontrastreich, die Menschen sind sehr herzlich und immer wieder finden sich hier romantische Burgen, die Sie mitten in einen Dracula-Film versetzen. Ein perfekter Mix für alle, die unberührte Natur lieben und nicht zu weit reisen wollen!

Unberührte Natur in Rumänien

Nachhaltig und verantwortungsvoll Reisen

In der Reisebranche finden Sie immer mehr soziale Unternehmen, wie Fairaway. Für uns ist es wichtiger, einen positiven Beitrag zu einer schöneren Welt zu leisten, als Geld zu verdienen. Als soziales Unternehmen halten wir es für wichtig, dass die Menschen in den besuchten Ländern auch vom Tourismus profitieren. Dies bedeutet zum Beispiel, dass Angestellte ein angemessenes Einkommen haben, dass Reisende häufig in kleinen Hotels übernachten und Ausflüge unternehmen, die ein authentisches Erlebnis bieten. 

Nachhaltig unterwegs

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!