Bhutan und Sikkim Reise

Gehen Sie auf Entdeckungsreise Diese Reise anpassen

18-tägige Bhutan und Sikkim Reise

Ab € 3.014, –

Die Highlights Ihrer Reise:

  • Besuch von Teeplantagen in Darjeeling
  • Überquerung des höchsten Passes des Landes
  • Beobachtung des Schwarzhalskranich

Auf dieser Bhutan und Sikkim Reise werden Sie zwei der interessantesten Gebiete im buddhistischen Himalaja besuchen: Sikkim und Bhutan. In der „Tee-Hauptstadt“ Darjeeling können Sie die schönen Teeplantagen genießen. Sie reisen durch dicht bewaldeten Berge ins ehemalige Königreich Sikkim. Nach dem Abstieg des Berges überqueren Sie einen Teil der nord-indischen Tiefebene. Danach kehren Sie in der Nähe von Phuentsoling in die Berge zurück. Einen Tag später führt es Sie in die abgelegene Stadt Haa und Sie tauchen in eine ganz andere Welt ein. Sie fahren über den höchsten Autopass von Bhutan, laufen bis zum berühmtesten Kloster, reisen durch die erholsamste Hauptstadt der Welt, besuchen einige der schönsten „Dzongs“ und entdecken das Naturgebiet des Phobjikha Tals. Außerdem erhalten Sie die Möglichkeit Wanderungen zu den Orten zu machen, wo Jeep-Touristen nicht hinkommen. Wenn es zeitlich passend ist, können Sie auch ein Festival besuchen. Diese sind sehr zu empfehlen!

Sikkim Reise

 

Route: Delhi – Bagdogra – Darjeeling – Rinchenpong – Pemayangtse – Tashiding – Rumtek – Gangtok – Kalimpong – Phuentsoling – Haa – Paro – Thimphu – Phobjikha – Punakha – Thimpu – Delhi

Delhi

Bagdogra, bhutan

Darjeeling

Rinchenpong

Pemayangtse

Tashiding

Rumtek

Gangtok

Kalimpong

Phuentsoling

Haa

Paro

Thimphu

Punakha

Tag 1 – Delhi über Bagdogra nach Kurseong (41 km, 1,5 Stunden)
Früh am Morgen gehen Sie an Bord für den zweistündigen Flug von Delhi (oder Kalkutta) nach Bagdogra. Dort treffen Sie sich mit dem Reiseleiter, der Sie nach Kurseong mitnimmt. Dies ist eine Reise von etwa eineinhalb Stunden. Sie checken in Ihrem Hotel ein, welches auf einem Bergrücken zwischen Teegärten liegt.

Tag 2 – Kurseong nach Darjeeling (31 km, 1,5 Stunden)
Am Morgen fahren Sie zum Makaibari Teegarten und besuchen die Fabrik für die Herstellung von Darjeeling-Tee. Am Nachmittag fahren Sie mit dem „Toy Train“ (eine Schmalspurbahn) nach Darjeeling, wo Sie in Ihrem Hotel einchecken. Abends können Sie den lokalen Basar in Darjeeling erkunden. Die Stadt wurde von den Briten Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut. Es war ursprünglich als Ort für Ruhe und Wiederherstellung der Truppen gedacht, aber im Laufe der Zeit wurde es eine der wichtigsten „Bergstationen“ (Urlaubsziel in den Bergen) von Indien.

Sikkim Reise

 

Tag 3 – Darjeeling
Am frühen Morgen fahren Sie zum Tigerberg, um den Sonnenaufgang über dem Himalaja zu sehen. Auf dem Rückweg besuchen Sie das Yiga Choling Kloster, das älteste, buddhistische Kloster in Darjeeling. Nach dem Frühstück haben Sie den Tag zur freien Verfügung. Sie können den Mahakala Tempel am Observatory Hill, das Himalaja Mountaineering Institute (Museum für Bergsport) oder Geschäfte des traditionellen Handwerks im tibetischen Flüchtlingszentrum besuchen.

Tag 4 – Darjeeling nach Rinchenpong (130 km, 5 Stunden)
Sie verlassen Darjeeling und fahren zum Dorf Rinchenpong. Am Nachmittag ist es Zeit, die Gegend zu erkunden. Der Yangsum Hof liegt in einer idyllischen Landschaft mit der Kulisse des Kanchenjunga Bergs (8586m). Thendup Tashi und seine Frau Pema sorgen dafür, dass Sie sich hier wie zu Hause fühlen. Ein großer Teil des Landes besteht aus Wald einschließlich Kiefer, Himalaja-Erle, Kastanie, Magnolie, Rhododendren und wilder Kirsche. Sie können zum lokalen Kloster laufen oder das alte Lepcha Kulturerbe Haus besuchen, wo Sie mehr über das ursprüngliche Leben der Einwohner von Sikkim lernen können.

Tag 5 – Rinchenpong nach Pemayangtse (Pelling) (44 km, 3 Stunden)
Heute reisen Sie durch Jorethang Bazaar nach Pelling und besuchen das berühmte Kloster Pemayangtse. Das Land um Pelling ist mit Wald und Wiesen bedeckt und hat viele Wasserfälle. In den Wintermonaten ist Pelling manchmal mit einer Schneedecke versehen. Die Hauptattraktion ist die buddhistische Kloster Pemayangtse Gompa. Es wurde von Lama Lhatsun Chempo im Jahre 1705 entworfen und gebaut. Es ist eines der ältesten Klöster von Sikkim. In der obersten Etage des Klosters befindet sich ein seltenes Kunstwerk aus Holz, eine Sieben-Schichten-Abbildung von Guru Rinpoches himmlischem Palastes. Nach dem Besuch des Klosters können Sie die Palastruine Rabdantse sehen.

Tag 6 – Pelling über Tashiding nach Rumtek (155 km, 7-8 Stunden)
Heute ist ein langer Reisetag. Sie fahren zuerst zum Tashiding Kloster, einem buddhistischen Kloster der Nyingma-Sekte. Tashiding wurde im Jahre 1641 von Ngadak Sempa Chempo Phunshok Rigzing gegründet. Er ist einer der drei Weisen, die die Krönungszeremonie vom ersten König in Sikkim im Jahre 1717 geführt haben. Dann machen Sie sich auf den Weg nach Rumtek, wo Sie in einem komfortablen Öko-Resort übernachten. Dieses Resort wurde von einer Familie gegründet und hat einen Blick auf die Stadt von Gangtok.

Tag 7 – Rumtek
Heute haben Sie Zeit Rumtek und die Umgebung zu erkunden. Rumtek Gompa ist das berühmteste Kloster von Sikkim. Es wurde ursprünglich unter der Leitung des Oberlamas der Karma Kagyü Sekte gebaut, mittig des 18. Jahrhunderts. Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Gangtok, die Hauptstadt von Sikkim. Das Zentrum ist eine Fußgängerzone. Ein angenehmer Ort zum Flanieren und um die Geschäfte und Cafés zu erkunden. Dank einer umweltfreundlichen Vorgehensweise hat diese Stadt eines der saubersten Stadtzentren von ganz Indien. Außerdem hat Gangtok eine Reihe von Attraktionen, die mit dem Auto besucht werden können, wie zum Beispiel das Sikkim Untersuchungs Institut für Tibetologie und der größte Stupa Do Drul Chorten in Sikkim.

Tag 8 – Rumtek nach Kalimpong (70 km, 3,5 Stunden)
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Kalimpong. Ihre Sikkim Reise führt durch eine der schönsten Regionen des Landes und schlängelt sich durch die Hügel hoch über dem Teesta Fluss. Kalimpong ist eine kleine, aber lebendige und schnell wachsende Stadt und ist von Hügeln und tiefen Tälern umgeben. Dieser Ort war einst Teil von Bhutan und ist ein wichtiger Knotenpunkt auf der Handelsroute nach Tibet. Wenn Sie an einem Wochentag dort sind, können Sie den Markt, die Kakteen- und Zierpflanzengärtnerei sowie das Dzangdogpalri Kloster, wo am späten Nachmittag das Abendgebet stattfindet, besuchen.

Tag 9 – Kalimpong nach Phuentsholing (175 km, 5-6 Stunden)
Die Straße verläuft entlang der Ausläufer des Himalajas und führt durch Wälder und grüne Teeplantagen. Der Weg ist teilweise recht gut, allerdings können Staus auftreten, besonders kurz vor Phuentsoling. Phuentsoling ist am meisten vom Einfluss Indiens geprägt, hier werden Sie eine deutliche Veränderung in Sauberkeit und Organisation bemerken. Nach dem ‚Ausstempeln‘ bei dem indischen Zoll in Jaigaon kommen Sie offiziell in Phuntsholing, Bhutan an, wo Sie auch übernachten.

Tag 10 – Phuentsholing nach Haa
Heute bringt Ihre Sikkim Reise Sie über einen langen und kurvigen Weg zu den Hochtälern von Haa, Paro und Thimpu. Für ein paar Stunden folgen Sie einem Flusstal, während beeindruckende, bewaldete Berge neben Ihnen empor ragen. An den Hängen können Sie kleine Weiler mit semi-traditionellen Bauernhäuser entdecken. Nach drei bis vier Stunden Fahrt, je nach Straßenzustand, erreichen Sie die Mündung des Thimpu Chu und der Paro Chu Flusses. Von hier aus folgen Sie einer kleinen Straße, die Zugang zum Haa Tal gibt. Der nächste Abschnitt des Weges ist einer der schönsten Abschnitte, die Sie während der gesamten Reise durch Bhutan sehen. Sie passieren zahlreiche kleine Dörfer mit traditionellen Fachwerkhäusern, lackiert in den Nationalfarben rot, braun und weiß. Sie reisen weiter durch eine Landschaft, geprägt von kleinen Feldern, Wiesen und ausgedehnten Wäldern, wo Leoparden und Tiger leben.

Tag 11 – Haa nach Paro (69 km, 3-4 Stunden)
Am frühen Morgen beginnt die Reise zu Bhutans höchst befahrbaren Pass, der Chele La (3988 m). Oben angekommen, können Sie, bei schönem Wetter, einen herrlichen Blick auf die Himalaja-Kette ergattern. Noch bessere Aussicht erhalten Sie, wenn Sie einen kurzen Spaziergang über den Bergkamm machen. Danach erreichen Sie Paro. Sie starten mit dem Rinpung Dzong und erkunden dann die ganze Stadt. Dzongs sind bhutanische einzigartige Phänomene, die religöse Kloster und Verwaltung kombinieren. Der Dzong von Paro hat einen separaten Bastion Turm, in dem heute das Nationalmuseum beherbergt ist. Anschließend können Sie auch das aus dem 7. Jahrhundert stammende Kyichu Lhakhang besuchen; eins der ältesten Klöster in Bhutan. Ebenfalls sehenswert ist der Drukgyel Dzong, welcher im Jahre 1646 von Shabdrung Ngawang Namgyal gebaut wurde, um seinem Sieg über tibetische Eindringlinge zu gedenken.

Tag 12 – Paro nach Thimpu (55 km, 1,5 Stunden)
Paros Hauptattraktion ist die berühmte Taktsang Gompa oder Tiger Nest Tempel. Am Morgen machen Sie eine Wanderung von 2,5 bis 3 Stunden. Dieses Kloster klammert sich spektakulär an eine hohe Klippe. Sowohl die Lage, als auch das Kloster selbst sind phänomenal und ein einmaliges Erlebnis. Nach dem Mittagessen machen Sie eine kurze Fahrt nach Thimphu, der Hauptstadt von Bhutan. Bei der Ankunft können Sie den Tashichoe Dzong besuchen. Dies ist der größte Dzong in Bhutan und beherbergt das Parlament, den Thronsaal des Königs und das zentrale Mönchinstitut.

Tag 13 – Thimphu
Thimphu ist wahrscheinlich die gemütlichste Hauptstadt der Welt und auch ein sehr angenehmer Ort, um es ruhig angehen zu lassen. Je nach Interesse und Zeit können Sie verschiedene Sehenswürdigkeiten besuchen. Die National Memorial Chorten wurde als Denkmal für Bhutans dritten König erbaut und ist sehr empfehlenswert. Ebenso wird der stimmungsvolle Changangkha Lhakhang Tempel empfohlen. Wenn Sie lieber zu Fuß unterwegs sein möchten, können Sie die Berge rund um Thimphu erkunden. Es gibt zwei einfache Wanderungen, die zu kleinen Klöstern zwischen den regionalen Wäldern führen. Von dort haben Sie eine schöne Aussicht über das Thimphu Tal.

Tag 14 – Thimphu nach Phobjika (155 km, 5,5 Stunden)
Heute reisen Sie nach Osten und erreichen die weniger besuchten Teile von Bhutan. Im ersten Stück, nach Punakha, passieren Sie den Dochu La Pass (3120m). Hier lohnt sich ein kurzer Stop aufgrund der schönen Aussicht auf den Himalaja, einschließlich dem höchsten Berg in Bhutan, den Gangkar Puensum (7497m). Vom diesem Pass aus wandern Sie über die alte Route hinunter nach Tebesa, zu einem kleinen Weiler. Im Frühjahr blühen die Rhododendren und der Wald beherbergt viele Vögel. Danach reisen Sie über Wangdue Phrodang, wo Sie einen schönen Dzong besuchen können, zum Phobjikha-Tal.

Tag 15 – Phobjikha
Heute beginnt Ihr Tag mit einem Besuch eines Informationszentrums, welches dem Schwarzhalskranichen gewidmet ist. Diese seltene und elegante Vogelart brütet im Sommer in großen Sümpfen auf dem tibetischen Plateau. Den Winter verbringt er in tief liegenden Tälern auf der Südseite des Himalajas (in Phobjikha von Mitte Oktober bis März). Auf einer Wanderung auf dem „Gangtey Nature Trail“ haben Sie eine gute Chance die Kraniche zu sehen. Sie besuchen auch das Gangtey Kloster, das größte Nyingmapa Kloster im westlichen Bhutan. Die Nyingmapa Mönche gehören zu einem älteren und im Bhutan relativ seltenen buddhistischen Ordens.

Tag 16 – Phobjikha nach Punakha (78 km, 3 Stunden)
Am nächsten Morgen fahren Sie nach Punakha, die ehemalige Hauptstadt von Bhutan. Wenn Sie sich für eine 4-5 stündige Wanderung bereit fühlen, können Sie den ersten Teil der Strecke laufen. Sie überqueren einen Pass auf 3230 Meter Höhe und laufen durch einen Wald mit vielen Vögeln und großen Bäumen. Nach Ihrer Ankunft in Punakha besuchen Sie den Punakha Dzong. Dieser Dzong verfügt über drei Innenhöfe und eine Anzahl an Tempeln, einschließlich dem Hundert-Säulen-Tempel (Rittersaal von Bhutan).

Tag 17 – Punakha nach Thimphu (77 km, 3 Stunden)
Nach dem Frühstück werden Sie ein neu erbautes Kloster besuchen. Dies ist ein ganz besonderes Erlebnis, denn wo im Himalaja werden noch neue Klöster im traditionellen Stil gebaut und dann von hundert jungen Nonnen besetzt? Danach wandern Sie durch einige traditionelle Dörfer zu einem älteren Kloster, Chimi Lakhang. Nach dem Mittagessen reisen Sie für Ihre letzte Nacht in Bhutan nach Thimphu zurück.

Tag 18 – Paro über Thimphu (65 km / 1,5 Stunden) nach Delhi – Ende der Reise
Heute fahren Sie zum Flughafen von Paro für einen Flug nach Delhi. Die Fahrt dauert circa 1,5 Stunden. Auf dem 2,5-stündigen Flug nach Delhi passieren Sie Nepal. Bei gutem Wetter haben Sie einen atemberaubenden Blick auf den Himalaja, einschließlich dem Mount Everest. Sie kommen am frühen Nachmittag in Delhi an. Es ist möglich, einen Ausflug zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten in Delhi zu organisieren: dem Roten Fort, Kutub Minar, das Humayun-Mausoleumdas oder das Zentrum von Delhi (Connaught Place). Hier können Sie Restaurants besuchen und /oder shoppen gehen. Der Rückflug nach Deutschland startet in der Regel spät oder früh am nächsten Morgen.

Preisübersicht Bhutan und Sikkim Reise

Reisedauer Bhutan und Sikkim Reise: 18 Tage/17 Nächte
Reisepreis Bhutan und Sikkim Reise: Ab 3014,- € p.P. (basierend auf 2 Reisenden in der Nebensaison)
Inklusive: Nationale Flüge von Delhi-Bagdogra und Paro-Delhi, Übernachtungen mit Frühstück, 10x Mittagessen, 11x Abendessen, Auto mit Chauffeur, lokaler Reiseführer, Visumkosten für Bhutan, Eintrittsgelder, Übernachtung in Delhi (Tag 1)
Exklusive: Internationale Flüge, Visumkosten für Indien, optionale Ausflüge, persönliche Ausgaben
Unterkünfte Sikkim und Bhutan: Übernachtungen im Doppelzimmer, Reservierungskosten (25€ pro Person, max. 75€ pro Buchung)
Besonderheiten: In Sikkim gibt es mindestens zwei Klosterfestivals, die auch in Ihre Reise mit eingeplant werden können: Das Bhumchu Festival in Tashiding (19 und 20 März) und das Guthor Chaam in Rumtek (9 Februar).

Fragen Sie ein Angebot für eine Rundreise durch Bhutan an

Wollen Sie gerne Bhutan entdecken? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen nach Bhutan inspirieren und fragen Sie unseren Experten nach einem individuellen Angebot.

Jan

Jan

Unser Bhutan und Indien Experte

Lernen Sie Jan kennen. Er lebt schon seit Jahren im indischen Himalaya und Bhutan und freut sich darauf, Ihnen einen individuellen Reiseplan zusammenzustellen.

Jan kennenlernen

Bhutan Sikkim Reise

Besuchen Sie bei Ihrer Reise eines der Feste Bhutans und erfahren Sie wie Erik und Marion Ihre Reise in Bhutan verbracht haben. Achtung, in Bhutan herrschen spezielle Einreiseregelungen. Lernen Sie mehr darüber.

Z

100% nach Maß

Wir gehen auf Ihre individuellen Wünsche ein.

Z

Lokale Experten

Geheimtipps und Betreuung von unseren Experten vor Ort.

Z

Authentisch & Persönlich

Direkter Kontakt und persönliche Beratung.

Z

Sicherheit & Garantie

Buchung und Zahlung nach deutschem Reiserecht.

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!