Top 7 Sehenswürdigkeiten auf Sansibar:

Mehr als „nur“ ein Badeparadies

Sehenswürdigkeiten in Sansibar: Entdecken Sie die Highlights der Insel

​Sansibar ist vor allem für eins bekannt: Entspannung an puderzuckerweißen Stränden. Doch die Tropeninsel im Indischen Ozean hat noch viel mehr zu bieten als feinen Sand und türkisblaues Meer! Hier stellen wir Ihnen 7 Sehenswürdigkeiten auf Sansibar vor, die Sie nicht verpassen sollten.

1. Facettenreiches Stone Town

Stone Town ist die Hauptstadt Sansibars und begeistert durch viele Sehenswürdigkeiten. Da wären zum Beispiel das Arabische Fort – das älteste Gebäude Sansibars –, die alten Hamamni Persian Baths und der quirlige Darajani Markt. Sehenswert ist auch das prachtvolle Haus der Wunder, ein ehemaliger Sultanspalast und das erste Bauwerk in Ostafrika mit Elektrizität und sogar einem Aufzug. Doch die eigentliche Sehenswürdigkeit Sansibars ist die Stadt selbst, die sich viel Authentizität mit ihren arabischen, afrikanischen sowie indischen Einflüsse bewahrt hat. Freuen Sie sich auf kleine Gässchen, teils verfallene, teils gut erhaltene orientalische Fassaden mit kunstvoll verzierten Türen und lebhaft diskutierende Locals. Geschichtsinteressierte besuchen den Alten Sklavenmarkt – eine bewegende Erfahrung.

Sehenswürdigkeiten auf Sansibar in Stone Town: z. B. Haus der Wunder

2. Zwischen Gefängnis und Glückseligkeit: Changuu Island

Apropos Geschichte: Machen Sie einen Ausflug zur Changuu Island, auch Prison Island genannt. Hier können Sie die ehemalige Gefängnisanlage besichtigen – beklemmend und interessant zugleich –, aber auch herrlich entspannen, schnorcheln und Riesenschildkröten aus nächster Nähe in einer Auffangstation zum Schutz der Tiere sehen. Die Insel ist übrigens nur 400 Meter breit und 800 Meter lang – innerhalb von einer Stunde können Sie sie zu Fuß erkunden und dabei zum Beispiel Pfaue, Fledermäuse und farbenfrohe Schmetterlinge erspähen.

Sehenswert: Gefängnisinsel bei Sansibar

Sehenswürdigkeiten in Sansibar entdecken & mehr

Entdecken Sie Tansania mit Kindern nachhaltig und erfahren Sie mehr über die beste Reisezeit für Tansania. Oder schauen Sie sich die fünf schönsten Nationalparks Tansanias an.

Wie wäre es mit diesen Reisen?

Tansania mit Kindern

Gehen Sie in Tansania mit Kindern auf Safari.
15 Tage ab €1770,- pp. (€118,- pro Tag)

3. Gewürztour: Eine Sehenswürdigkeit für alle Sinne

Sansibar ist als Gewürzinsel bekannt, sodass sich eine Gewürztour mehr als anbietet. Dabei werden nicht nur Ihre Sinne angesichts der vielen Gerüche und Farben explodieren, sondern Sie bekommen auch allerlei Informationen, aus welchen Pflanzen was hergestellt wird – zum Beispiel heilende Cremes. Dabei lernen Sie auch echte Exoten kennen wie zum Beispiel die Lippenstift-Pflanze, die bei Berührung ihre Farbe wechselt, und die Mimosen, die sich „beleidigt“ zurückziehen, wenn man sie anfasst. Und auch Früchte probieren steht hier natürlich auf dem Programm und fordert Ihre Geschmacksknospen heraus!

Gewürze auf Sansibar: Sehenswürdigkeit für die Sinne

4. Schnorcheln im Promi-Paradies: Mnemba Island

Das türkisblaue, klare Wasser um Sansibar lässt schon erahnen, dass die Bedingungen für Taucher und Schnorchler hier ideal sind. Zum Beispiel lohnt es sich, einen Ausflug nach Mnemba Island zu machen. Hier erwartet Sie auf den ersten Blick die absolute Postkartenidylle und auf den zweiten Blick eine leuchtend bunte Unterwasserwelt. Korallenriffe, Fische, manchmal sogar Delfine – Sie werden aus dem Staunen nicht mehr rauskommen. Übrigens kann man hier auch übernachten, aber da die Insel so einzigartig paradiesisch und exklusiv ist, ist das sehr hochpreisig. Dafür sind Sie fast alleine – und wenn nicht, haben Sie die Chance, dass der ein oder andere Prominente Ihnen am Strand entgegenkommt.

Unterwasserwelt bei Sansibar

5. Klein, aber oho und lecker: The Rock

Eine Sehenswürdigkeit auf Sansibar ist das vielleicht am schönsten gelegene Restaurant der Welt: „The Rock“ befindet sich, wie der Name schon sagt, auf einem Felsen mitten im Wasser; rüber geht es vom Festland aus mit einer kurzen Bootsfahrt. Erstmal angekommen, können Sie entweder die leckere lokale Küche genießen oder es sich mit einem Drink auf der Terrasse gemütlich machen – fantastische Ausblicke auf den Indischen Ozean werden Sie auf jeden Fall bekommen. Und spätestens, wenn die Sonne am Horizont untergeht, fühlen Sie sich wie im Paradies angekommen. Unser Tipp: Am besten vorher reservieren, denn das kleine Restaurant hat gerade mal Platz für 14 Gäste.

Sehenswürdigkeit The Rock: Restaurant im Meer

Sie sind noch nicht überzeugt?

Diese Höhepunkte sollten Sie in Tansania nicht verpassen! Hier geht es zum Artikel

6. Seltene Affen spotten im Jozani Forest Reserve

Tansania ist ein beliebtes Reiseziel für Safaris, aber auch Sansibar muss sich nicht verstecken, sondern erfüllt die Erwartungen von Tier- und Naturliebhabern voll und ganz. Im Jozani Nationalpark können Sie sich an der lokalen Flora und Fauna sattsehen. Hier können Sie zum Beispiel Diademmeerkatzen, Vögel, Schmetterlinge, Chamäleons und Schlangen beobachten, während Sie durch die saftig grüne Landschaft mit den vielen Mangroven streifen. Eine besondere Sehenswürdigkeit unter den vielen Affenarten ist der Rote Sansibar-Stummelaffe: Er steht unter Naturschutz, ist als Teamplayer immer in größeren Gruppen unterwegs und sieht einfach putzig aus. Und wenn Sie Glück haben, erspähen Sie sogar Mütter mit ihren Jungtieren.

Geschützter Affe auf Sansibar

7. Schildkröten bewundern im Mnarani Natural Aquarium

Schildkröten, die Zweite: Das Aquarium an der nördlichen Spitze Sansibars ist eine Initiative lokaler Bürger und nimmt Schildkröten, die verletzt gefunden wurden, in einer natürlichen Lagune auf. Auch Eier werden hier gerettet, zum Beispiel, wenn sie an vollen Stränden liegen und Gefahr laufen, zerstört zu werden. Eine wichtige Sache, denn Schildkröten gehören zu den stark gefährdeten Tieren und sind vom Aussterben bedroht. Übrigens gibt es in der Nähe auch die Möglichkeit, am Upcyclen von gesammeltem Müll teilzunehmen – falls Sie sich auf Ihrer Sansibar Reise also kreativ austoben wollen, nur zu!

Schildkrötenauffangstation auf Sansibar

Sansibar: Gut zu wissen

  • Sansibar ist eine muslimisch geprägte Insel und viele Frauen laufen verschleiert rum. Dementsprechend sollten Sie als Urlauber Respekt zeigen von allzu freizügiger Kleidung absehen (eine Ausnahme sind die Strandresorts). Packen Sie zum Beispiel eine Leinenhose oder ein paar Tücher als Wickelrock und für die Schultern ein, und Sie werden trotz der hohen Temperaturen nicht ins Schwitzen kommen.
  • Fußball wird auf Sansibar großgeschrieben – und das nicht erst, seit Oliver Pocher es 2006 irgendwie geschafft hat, Teamchef der Nationalmannschaft zu werden. Überall werden Sie Trikots der Nationalmannschaft sehen, und dass diese nicht besonders erfolgreich ist, ist erstmal Nebensache.
  • Eine menschliche Sehenswürdigkeit auf Sansibar ist der Kokosnusspflücker Butterfly. Hört man seinen Gesang – mit seiner Stimme hat er es zum Superstar Sansibars geschafft und jeder kennt ihn –, ist Vorsicht geboten, denn es könnte eine fallende Kokosnuss Ihren Weg kreuzen. Nach oben gucken lohnt sich aber sowieso, denn die akrobatischen Kunststückchen des fast 50-Jährigen sind beeindruckend.

Frauen auf Sansibar

Fragen Sie ein Angebot für eine Rundreise durch Tansania an

Wollen Sie gerne Tansania erkunden? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen nach Tansania inspirieren und fragen Sie unseren Experten nach einem individuellen Angebot.

Mehr Inspiration für Tansania

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!