Elefanten im Nationalpark in Uganda
Lesen Sie hier, welche Reisezeit für Aktivitäten in Uganda am besten passt

Wann sollten Sie am besten nach Uganda reisen?

Die beste Reisezeit für Uganda wird natürlich hauptsächlich vom Wetter in Uganda bestimmt. Möglicherweise finden Sie es auch wichtig, dass es nicht zu beschäftigt ist. Es ist auch besser für das Reiseziel selbst, wenn der Tourismus das ganze Jahr über besser verteilt ist. Für die beste Reisezeit in Uganda achten wir daher nicht nur auf das Wetter, sondern auch auf die Menschenmassen in den verschiedenen Monaten.

Wenn Sie nicht von den Schulferien abhängig sind, wird empfohlen, außerhalb der Hochsaison in den Urlaub nach Uganda zu fahren. Darüber hinaus hat das Reisen außerhalb der Schulferien den Vorteil, dass die Ticketpreise oft viel niedriger sind. Unser Reiseexperte berät Sie gerne über die beste Reisezeit für Ihre Uganda Reise. Sie schaut nicht nur auf das Klima, sondern auch auf die Menschenmassen in den verschiedenen Monaten. Auf diese Weise können Sie bei der Auswahl Ihres Urlaubszeitraums eine gute Entscheidung treffen. Nachfolgend erfahren Sie mehr über die beste Reisezeit Uganda.

Klima

Uganda liegt am Äquator und hat ein subtropisches Klima. Die Durchschnittstemperatur liegt das ganze Jahr über bei 26 Grad. Die Temperaturen sind von Dezember bis Februar etwas höher. Uganda hat zwei Regenzeiten: in den Monaten März und April sowie im Oktober und November. Aufgrund des Klimawandels kann dies jedoch jedes Jahr etwas anders sein. Oft regnet es nachts oder es gibt tagsüber einmal heftig, danach ist es wieder trocken. In Uganda kann es jedoch das ganze Jahr über regnen. Der Vorteil der Regenzeit ist, dass das Land besonders grün ist und man die Schimpansen oft gut sehen kann, weil sie wegen der Früchte auf den Bäumen kommen.

Die beste Reisezeit Ugandas ist in den Monaten Dezember bis Februar und Mai bis September die Trockenzeit. Zwischen diesen beiden Perioden kann es stark regnen, aber auch dann können Sie problemlos eine Rundreise durch Uganda unternehmen.

Beste Reisezeit für Tansania: Menschenmengen

Die Hochsaison in Uganda ist in den Monaten Juli und August sowie Dezember bis Februar, wobei die Monate um Juli und August am stärksten besucht sind. Die relativ ruhigen Monate sind März bis Mai und Oktober bis November, wozu auch die Regenzeit gehört. Während dieser Zeit können Sie problemlos eine Uganda-Rundreise unternehmen, denken Sie jedoch an gelegentliche heftige Regenfälle.

Diese Feste sollten Sie nicht verpassen

September: Nyege Nyege Festival
Das Nyege Nyege Festival steht für Frieden, Respekt und vor allem viel Spaß und gilt als eines der wichtigsten Festivals in Ostafrika.

Gut zu wissen!

Reisedokumente und Visum

Wenn Sie nach Uganda reisen, benötigen Sie ein Visum. Das Visum gibt an, dass Sie für eine bestimmte Zeit in Uganda bleiben können. Sie erhalten ein Formular im Flugzeug. Hier geben Sie an, wie viele Tage Sie in Uganda bleiben und Sie können ein Touristenvisum für bis zu drei Monate erhalten. Bei der Ankunft am Flughafen zahlen Sie 50 US-Dollar beim Zoll. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen neuen Schein (nach 2001) über 50 US-Dollar in der Tasche haben.

Ihr Reisepass muss bei Abreise aus Uganda mindestens sechs Monate gültig sein.  Sie sind für den Besitz gültiger und korrekter Reisedokumente verantwortlich. Es ist immer nützlich, die Informationen des Auswertigen Amtes vor der Abreise zu überprüfen, damit Sie sicher sein können, dass Sie über die richtigen und gültigen Dokumente verfügen.

Gesundheit und Impfungen

Fairaway ist bemüht Sie korrekt über Impfungen und Krankheiten in Uganda zu informieren. Wir raten Ihnen jedoch, auch selbst Kontakt mit einer medizinischen Instanz aufzunehmen um sich beraten zu lassen. Informationen zu Impfungen ändern sich oft und sind auch abhängig von den unterschiedlichen Bereichen des Landes.

Informieren Sie sich über notwendige Impfungen beim Auswärtigen Amt und überprüfen Sie Ihre Standardimpfungen mit Hilfe des aktuellen Impfkalenders des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene.

Sicher durch Uganda reisen

Die Sicherheit von Reisenden und dem Personal ist Fairaway besonders wichtig.

Yvonne, unsere lokale Reiseexpertin, die sich in Uganda sehr gut auskennt ist außerdem immer Sicherheitslage im Land informiert. Yvonne berät Sie gerne zu Ihren Fragen. Für aktuelle Informationen über die Sicherheitslage in Uganda verweisen wir Sie auf die Website des Auswärtigen Amtes.

Geld und Währung

Die Landeswährung von Uganda ist der Ugandische Schilling (USH). Es ist nützlich, den Kurs des Uganda-Schillings kurz vor Ihrer Reise zu überprüfen. Ein sogenannter „Konverter“ kann Ihnen dabei helfen. In Uganda können Sie in den meisten größeren Dörfern und Städten mit Ihrer Euro-Karte bei den Banken Stanbic und Barclays Geldautomaten abheben, die jedoch nicht immer funktionieren und manchmal nicht genügend Bargeld im Automaten haben. Manchmal kommt es zu Fehlfunktionen und man kann nicht überall per bankkarte zahlen. Sie können Bargeld bei vielen Banken zum USH (Ugandischer Schilling) umtauschen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen guten Kurs bekommen.
Außerdem können Sie mit einer VISA-Karte fast überall Geld abheben. Das ist aber ziemlich teuer. Mit einer Mastercard können Sie nicht überall Geld abheben.

Zeitunterschied

In Uganda ist es im Sommer 1 Stunde später als in Deutschland. Im Winter sind es 2 Stunden später.

Elektrizität

Die Steckdosen in Uganda haben 240 Volt, aber da die Steckdosen oft unterschiedlich sind, ist es empfehlenswert, einen Weltstecker mitzunehmen.

Kleidung

Für Ihre Reise durch Uganda ist es ratsam, mehrlagige Kleidung (aus Baumwolle) mitzubringen. Es kann tagsüber warm sein, aber die Abende sind ziemlich kalt. In Uganda ist die Sonne sehr stark. Vergessen Sie also nicht, einen Hut oder eine Mütze mitzubringen.