Rumänien Erfahrung
Was ist die beste Reisezeit für eine Wanderung in Rumänien?

Wann sollten Sie am besten nach Rumänien reisen?

Wenn Sie eine Rundreise durch Rumänien unternehmen, möchten Sie natürlich schönes Wetter haben. Außerdem bevorzugen Sie, dass nicht zu viele Touristen unterwegs sind. Es ist auch besser für das Reiseland, wenn der Tourismus besser über das Jahr verteilt wird. Deshalb betrachten wir nicht nur das Wetter für die beste Reisezeit, sondern auch die Menschenmenge in den verschiedenen Monaten.

Unser Reiseexperte berät Sie gerne über die beste Reisezeit für Ihre Rumänien Reise. Außerdem schaut er nicht nur auf das Klima, sondern auch auf die Menschenmassen in den verschiedenen Monaten. So können Sie bei der Wahl Ihrer Urlaubszeit eine gute Entscheidung treffen. Unten können Sie mehr über die beste Reisezeit Rumänien lesen.

Klima

  • Im Landesinneren sind die Sommer warm und Winter kalt
  • Die Berge lassen sich am besten zwischen Mitte Juni bis Mitte September erkunden
  • Die Küste ist auch gut in der Hochsaison zu besuchen 
  • Auch im Winter ist Rumänien ein tolles Reiseziel

Rumänien hat zwei verschiedene Klimazonen: die Küste und das Landesinnere. Das Binnenland hat ein kontinentales Klima und daher sind die Sommer warm und die Winter kalt. In den großen Städten und in den Ebenen kann es im Sommer sehr heiß werden. An der Küste ist es im Sommer etwas kühler und im Winter etwas wärmer. In den Bergen kann es bis zum Frühsommer Schnee geben. Der meiste Niederschlag fällt im späten Frühjahr.

Die beste Reisezeit für Rumänien hängt daher stark von der Region ab, die Sie besuchen möchten. Wenn Sie hauptsächlich das Flachland besuchen, sind Frühling und Herbst ideal. Die Temperaturen sind dann angenehm. Wenn Sie in den Bergen wandern wollen, dann ist das eigentlich nur in der Zeit von Mitte Juni bis Mitte September möglich. Die Küste ist im Sommer sehr belebt, aber Sie können sie auch in den Monaten Juni und September sehr gut besuchen.

Im Winter können Sie auch nach Rumänien fahren, um eine weiße Winterreise mit Langlaufskiern und anderen Winteraktivitäten zu unternehmen.

Beste Reisezeit für Rumänien: Menschenmengen

  • Hochsaison von Mai bis September
  • Abseits der Küste können Sie prima im Frühjahr oder Herbst reisen

Rumänien ist vor allem während der Sommermonaten gut besucht, in denen auch die Karpaten erreichbar sind und Sie im wunderschönen Wasser des Schwarzen Meeres schwimmen können. Wenn Sie nicht unbedingt ans Schwarze Meer wollen, reisen Sie im Frühjahr oder Herbst nach Rumänien.

Gut zu wissen!

Reisedokumente und Visum

Rumänien ist Mitglied der Europäischen Union und daher benötigen Sie kein Visum für eine Reise nach Rumänien. Ein gültiger Reisepass oder Personalausweis ist ausreichend.

Gesundheit und Impfungen

Sie brauchen keine besonderen Impfungen für Rumänien. Außerdem gibt es keine Malaria. Wenn Sie nach Rumänien reisen, informieren Sie sich rechtzeitig über die erforderlichen Impfungen und Schutzmaßnahmen.

Sicher durch Rumänien reisen

Grundsätzlich sollten Sie auf Ihre Wertsachen ein Auge haben, aber Rumänien gilt als sicheres Reiseland. 

Geld und Währung

Die Währung in Rumänien ist der Leu. Der Wechselkurs schwankt etwas, überprüfen Sie den Wechselkurs daher vor der Abreise. Mit Ihrer Cirrus / Maestro-Debitkarte können Sie überall in Rumänien bezahlen. Sie können Euro auch bei allen Banken und in größeren Hotels wechseln.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Rumänien und Deutschland beträgt eine Stunde, die Rumänien früher dran ist. 

Elektrizität

Für Rumänien benötigen Sie keinen Adapter für Steckdosen.