Mit dem Fahrrad Panama erkunden

Was ist die beste Reisezeit für eine Panama Reise?

Panama hat das ganze Jahr über ein tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen. Panama hat eindeutig zwei Jahreszeiten, die nasse und die trockene Periode. Die Trockenzeit dauert von Dezember bis April und die Regenzeit von Mai bis November. In dieser Zeit regnet es selten den ganzen Tag. Der Regen fällt in der Regel in Form von kurzen, heftigen Schauern, meist nachmittags, abends oder nachts. Am nächsten Morgen ist es wieder strahlendes Wetter und sonnig. Im Landesinneren kann es lange regnen. Der meiste Regen fällt im September und Oktober.

Auch in der Regenzeit ist Panama ein wunderschönes Reiseziel, die Natur in Panama zeigt sich von seiner schönsten Seite. Bitte beachten Sie, dass Regenschauer auch während der Trockenzeit fallen. Regen ist selten ein Grund, um im Haus zu bleiben, weil er nicht abkühlt. Die Temperatur liegt in Panama das ganze Jahr über zwischen 24 und 35 ° C, abhängig von der Höhe, in der Sie sich befinden. In der Trockenzeit herrscht eine angenehme Durchschnittstemperatur von 27 Grad. Februar bis Mai sind die heißesten Monate des Jahres. Die Temperatur steigt dann auf rund 35 Grad. Im Hochland um Boquete liegt die Durchschnittstemperatur bei 24 Grad.

Klima auf den Inseln im karibischen Meer

Auf den Inseln im karibischen Meer (Bocas del Toro, San Blas) fällt in der Regenzeit weniger Regen als in den übrigen Gebieten von Panama. In Bocas del Toro ist nicht eindeutig eine Regenzeit, es kann immer einen tropischen Regenschauer geben. Auf den San-Blas-Inseln dauert die Regenzeit von Mai bis November wie in ganz Panama. In der Zeit von Juni bis August regnet es hier jedoch weniger. Aufgrund der kühlenden Meeresbrise ist es auf San Blas oft etwas weniger warm, angenehme 24 Grad.

Die beste Reisezeit für Panama ist von Dezember bis April, aber auch außerhalb dieser Zeit ist Panama leicht zu bereisen. Unabhängig davon, zu welcher Jahreszeit Sie reisen, wird es während Ihrer Panama Rundreise manchmal regnen. Panama ist nicht umsonst mit üppiger Natur gesegnet.

Wann sind weniger Touristen im Land?

Die Hochsaison Panama dauert von Mitte Dezember bis April, die Trockenzeit in Panama. Außerdem haben die Amerikaner in dieser Zeit Feiertage und Panama ist ein gutes Reiseziel für die Wintersonne. Sie können das ganze Jahr über eine Rundreise durch Panama unternehmen. Schauen Sie sich also die ruhigeren Zeiten an.

Wann finden in Panama besondere Feste statt?

Mitte Januar: Feria de las Flores und Cafe Boquete
Dieses Blumen- und Kaffeefest in Boquete ist eine großartige Veranstaltung, die viele Besucher anzieht.

Mitte Januar: Jazzfestival 
6 Tage Jazz im ganzen Land mit nationalen und internationalen Künstlern. Die meisten Vorstellungen finden in Panama City statt.

Februar- März: Karneval
Karneval wird in Panama mit Umzügen, Musik, Tanz und Feuerwerk gefeiert. Die besten Städte, um Carnaval zu erleben, sind Las Tablas, Chitre, Penonome, Pedasi, Los Santos, David und natürlich Panama City. Wasserpistolen, die die Öffentlichkeit sprühen, sind Teil des Karnevalsspektakels.

Gut zu wissen!

Reisepass & Visum

Für unsere Reisen nach Panama brauchen Sie kein Visum zu beantragen, da für einen Aufenthalt von bis zu 180 Tagen ist kein Visum erforderlich ist.

Ihr Reisepass muss nach Ankunft in Panama noch mindestens sechs Monate gültig sein und es muss mindestens eine leere Visaseite für den Zollstempel vorhanden sein. Zusätzlich müssen Sie auch über den Nachweis eines Rückfluges oder Fluges zum nächsten Ziel verfügen. Des Weiteren sollten Sie bei Ihrer Einreise nach Panama den Nachweis haben, dass Sie über genügend finanzielle Mittel verfügen. 

Wenn Sie durch die Vereinigten Staaten fliegen, müssen Sie vorab eine ESTA-Genehmigung (Electronic System for Travel Authorization) beantragen, vorzugsweise 72 Stunden vor Abflug. Das ESTA-Formular ersetzt das zuvor während des Fluges ausgefüllte Formular. Der Antrag für die ESTA-Reisegenehmigung beträgt 14 US-Dollar und muss per Kreditkarte bezahlt werden.

Sie sind dafür verantwortlich, gültige und korrekte Reisedokumente zu haben. Es ist immer nützlich, die Informationen der Botschaft vor der Abreise zu überprüfen, damit Sie sicher sein können, dass Sie über die richtigen und gültigen Dokumente verfügen. Beim Auswärtigen Amt finden Sie mehr Informationen zu aktuellen Einreisebestimmungen. Die oben genannten Richtlinien gelten für Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit. Reisende mit einer anderen Nationalität müssen sich selbst an die Botschaft oder das Visa-Zentrum wenden.

Gesundheit und Impfungen

Wir sind bemüht Sie korrekt über Impfungen und Krankheiten in Panama zu informieren. Wir raten Ihnen jedoch auch, selbst Kontakt mit einer medizinischen Institut (zum Beispiel das Tropeninstitut) aufzunehmen, um sich beraten zu lassen. Sorgen Sie dafür, dass Sie spätestens vier Wochen vor Abreise Kontakt mit Ihrem Hausarzt aufnehmen. Dieser wird Sie eventuell weiterleiten an ein Tropeninstitut.

Hilfreiche Websites sind z.B.:

Institut für Tropenmedizin Berlin:  http://tropeninstitut.charite.de

Tropenklinik Paul – Lechler – Krankenhaus Tübingen http://www.tropenklinik.de/

Reisemedizinischer Infoservice  www.fit-for-travel.de

Impfungen
Reisenden aus Deutschland wird eine Gelbfieberimpfung für den Besuch diverser Gebiete in Panama dringend empfohlen. Dengue kommt stets häufiger vor in Lateinamerika. Es verläuft meist mit Fieber, Hautausschlag und Kopfschmerzen. In Einzelfällen kann es jedoch ernster verlaufen. Derzeit gibt es keine Impfung gegen Dengue. Die Mücken, die Dengue übertragen stechen tagsüber. Darum wird empfohlen auf Mückenschutz zu achten, um Stiche zu vermeiden. In einem Großteil von Kolumbien kommt Malaria vor, aber im ganzen Land besteht ein geringes Risiko. Es wird daher empfohlen körperbedeckende, helle Kleidung zu tragen und jederzeit Insektenschutzmittel zu verwenden. Je nach Reiseroute kann Malariaprophylaxe im Einzelfall sinnvoll sein.

Andere Vorbereitungen
Wenn Sie regelmäßig Medikamente gebrauchen, nehmen Sie bitte auch die Beipackzettel mit. Wir raten Ihnen auch etwas mehr Medikamente mitzunehmen als nötig. So ersparen Sie sich unnötigen Stress auf der Suche nach passenden Mitteln in Apotheken vor Ort. Brillenträger und Kontaktlinsenträger wird empfohlen ein zweites Paar mitzunehmen.

Gesundheit vor Ort
Reisedurchfall können Sie vorbeugen! Folgende Tipps können wir Ihnen mitgeben:

  • Trinken Sie nur Wasser/Getränke aus versiegelten Flaschen oder Getränke, die mit gekochtem Wasser zubereitet werden
  • Fisch und Fleisch sollten gut gekocht oder gebacken sein
  • Essen Sie keine westlichen Salate
  • Hamburger sind eher risikoreich. Essen Sie lieber Fleisch, dass die lokale Bevölkerung auch isst
  • Essen Sie in Straßenläden, wo viel Betrieb ist. Die Umlaufgeschwindigkeit kommt der Hygiene zu Gute!
  • Am Abend ist es nicht empfehlenswert noch Fleisch vom Straßenladen zu essen. Dieses liegt dort manchmal den ganzen Tag ungekühlt.
  • Hausmittel gegen Durchfall: Salzstangen & Cola

Sicher durch Panama reisen

Die Sicherheit unserer Kunden und unserer Partner vor Ort steht bei uns an erster Stelle. Unsere lokalen Reisespezialisten sind immer gut über die aktuelle Lage vor Ort informiert. Für aktuelle Informationen über die Sicherheit in Kolumbien können Sie sich auch beim Auswärtigen Amt informieren.

Generell lässt sich Panama sehr gut bereisen. Es ist möglich, dass Sie während Ihrer Reise mit Streiks oder Straßenblockaden konfrontiert werden, wodurch Ihr Reiseablauf geändert werden muss. Das gehört auch ein bisschen zum südamerikanischen Lebensgefühl.

Kriminalität ist in Panama sehr wohl präsent und nicht zu leugnen. Gleichzeitig ist Kolumbien ein Land voller Lebensfreude und freundlicher Menschen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Kolumbianer im Allgemeinen aufrichtige Menschen sind, die hart arbeiten und sich ihr Brot auf ehrliche Weise verdienen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie sich in einem Entwicklungsland befinden. Gesunder Menschenverstand ist gefragt. Stellen Sie Ihre Wertsachen nicht zur Schau und verstecken Sie diese in einer Tasche oder lassen Sie sie im Hoteltresor einschließen. Ihr Bargeld können Sie am besten nah am Körper tragen. Wenn Sie mit offenen Augen unterwegs sind und sich an die lokalen Gegebenheiten anpassen, werden Sie sicher durch das Land reisen.

Geld und Währung

In Panama bezahlen Sie mit US-Dollar. Wir empfehlen Ihnen sich kurz vor Abreise über den aktuellen Kurs zu informieren.

Der offizielle Name der Währung in Panama ist Balboa. Es ist jedoch genau dasselbe Geld wie der US-Dollar mit einer 1:1 Kovertierung. Die Begriffe Dolár und Balboa werden daher austauschbar verwendet. Die Münzen sind panamaisch, haben aber genau den gleichen Wert und die gleiche Form wie amerikanische Münzen.

An vielen Orten in Panama ist es möglich, mit Visa oder MasterCard Geld abzuheben, wenn die Bankkarten mit einem Cirrus- und Maestro-Logo versehen sind. Es ist auch möglich, mit Ihrer Kreditkarte Geld von einigen Banken abzuheben. In Bocas del Toro gibt es nur einen Geldautomaten, der manchmal nicht funktioniert. Bringen Sie also zusätzliches Geld mit, wenn Sie Bocas del Toro besuchen.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Panama und Deutschland ist 7 Stunden. Wenn es in Deutschland 17.00 Uhr ist, ist es in Panama 10.00 Uhr morgens. In der Winterzeit beträgt der Zeitunterschied 6 Stunden.

Elektrizität

In Panama beträgt die Stromspannung 110 Volt. Weil die Steckdosen oft anders sind, ist hier ein Weltstecker notwendig. Beachten Sie, dass der Strom in Panama ausfallen kann. Wir empfehlen daher, abends immer eine Taschenlampe dabei zu haben.

Kleidung

In Panama ist es im Allgemeinen tropisch heiß. Es kann jedoch manchmal frisch sein und Regen kann zu jeder Jahreszeit fallen. Wir empfehlen Ihnen Kleidung mitzunehmen, die Sie im Zwiebel-Look tragen können. Das sind Kleidungsstücke, die Sie übereinander anziehen können, wenn es kühler wird und bei warmem Wetter schnell ausziehen können. Es ist auch ratsam, Regenbekleidung und möglicherweise einen Regenschirm mitzubringen.