Das Naadam Fest in der Mongolei
Sie möchten beim berühmten Naadam Fest dabei sein? Wir verraten Ihnen, wann es stattfindet!

Sie planen eine Reise in die Mongolei und möchten das Beste aus Ihrer Reise herausholen? Dazu gehört natürlich die beste Reisezeit, aber auch die Mengen an Menschen, die sich zu dem Reisezeitpunkt im Land befinden. Außerdem finden auch in der Mongolei jedes Jahr bunte Feste statt, bei denen es sich lohnt, dabei zu sein! Unsere Reiseexpertin berät Sie gerne und gestaltet ihre Reise nach ihren Wünschen. Sie möchten beim Adlerfest dabei sein? Sagen Sie es ihr gerne und wir gestalten zusammen einen Reiseplan, der alle Wünsche abdeckt. 

Was ist die beste Reisezeit für eine Mongolei Reise?

Die Mongolei hat eine der extremsten Klimazonen aller asiatischen Länder. Dank der Lage weit entfernt vom Meer und in moderaten Höhenlagen, muss die Mongolei viele Wetterextreme bewältigen. In den langen Wintern (Oktober bis April) sind Temperaturen von -15 bis -30 Grad normal. Nachts kann es sogar kälter als -35 Grad werden. Nach einer kurzen Übergangssaison, in der große Sandstürme das Land durchqueren können, muss die Mongolei einen kurzen, aber warmen Sommer bewältigen. Maximale Temperaturen von etwa 30 Grad sind dann üblich.

Die beste Reisezeit für eine Mongolei Reise liegt in den Monaten von Juni bis September. Zwar ist dann auch Regenzeit, aber glücklicherweise sind diese angenehmer als die Sandstürme in den anderen Monaten. Bitte beachten Sie, dass es in den Sommermonaten auch nachts kalt sein kann.

Wann sind weniger Touristen im Land?

Juli und August sind die trubeligsten Monate in der Mongolei. Juni und September sind ruhigere Monate und das Wetter ist zu dieser Zeit auch gut für eine Reise durch die Mongolei geeignet. Der Rest des Jahres ist wenig touristisch besucht, was natürlich auf die extremen Wetterbedingungen zurückzuführen ist, mit denen die Mongolei zu kämpfen hat.

Wann finden in der Mongolei besondere Feste statt?

Februar-März, Winter Festivals (Winter-, Eis-, Kamel- und Golden Eagle Festival)
Wenn Sie vor den Außentemperaturen im Winter nicht abschrecken, können Sie eines der Winterfestivals besuchen. Hier finden Sie verschiedene Arten von lokaler Musik und Kunst. Ausserdem gibt es noch das Eis-Festival. Während dem Eis-Festival werden Wintersportarten wie Eislaufen und Sumoringen in einem traditionellen Zentrum praktiziert. Das Kamel-Festival ist ein Fest bei dem  Kamelrennen und anderen Wettbewerbe stattfinden. Das goldene Adler-Festival wird in Ulaanbaatar organisiert. Hier zeigen die Mongolier ihre Jagdtechniken mit dem Adler.

Juli: Naadam Festival
Das Naadam Festival wird jeden Sommer gefeiert. Das Programm besteht aus drei Sportarten: Ringen, Pferderennen und Bogenschießen. Es entstand vor vielen Jahrhunderten als eine Prüfung des Mutes, der Kraft, der Kühnheit, des Reitens und der Treffsicherheit; all die Fähigkeiten, die für die Nomaden und Krieger benötigt werden.

August: Danshig Naadam
Bei dieser Veranstaltung finden Wettkämpfe wie Pferderennen, Ringen und Bogenschießen statt. Danshig Naadam ist traditioneller als das Naadam Festival, mit rituellen Tänzen und anderen traditionellen Aktivitäten.

Gut zu wissen!

Reisepass & Visum

Für Reisen in die Mongolei benötigen Touristen kein Visum bei einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Die Einreise ist mit einem Reisepass, der mindestens bis 6 Monate nach Ende der Reise gültig ist, möglich

Sie sind selbst verantwortlich für das Mitführen von gültigen Reisedokumenten. Weitere Information über die Einreise in die Mongolei finden Sie hier.

Gesundheit und Impfungen

Wir sind bemüht, Sie korrekt über Impfungen und Krankheiten in der Mongolei zu informieren. Wir raten Ihnen jedoch auch, selbst Kontakt mit einer medizinischen Instanz aufzunehmen, um sich beraten zu lassen. Sorgen Sie dafür, dass Sie spätestens vier Wochen vor Abreise Kontakt mit Ihrem Hausarzt aufnehmen.


Für Reisen in die Mongolei sind derzeit keine Pflichtimpfungen vorgesehen. Es wird empfohlen sich am Impfkalender des Robert- Koch- Institutes zu halten. Bei längerem Aufenthalt in der Mongolei werden neben den Standardimpfungen auch Hepatitis A und B Impfungen empfohlen.


Aktuelle Informationen und weitere Details können Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes nachlesen.

Geld & Währung

Die Währung in der Mongolei ist Tugrik (MNT). Es ist empfehlenswert sich vor der Reise schon einmal mit dem Wechselkurs vertraut zu machen.


In den größeren Städten können Sie Bankautomaten finden. In den eher entlegenen Gebieten jedoch nicht. Sorgen Sie dafür, dass Sie in diesen Situationen über genügend Bargeld verfügen. Heben Sie gleichzeitig jedoch nicht zu viel Geld ab, denn Tugrik lässt sich meist nur nachteilig zurück in Euro tauschen. Es ist ratsam für den Notfall Euro oder US- Dollar in Bar bei sich zu haben.

Zeitunterschied

In der Mongolei ist es während der deutschen Sommerzeit 6 Stunden später. In der Winterzeit beträgt der Unterschied 7 Stunden.

Elektrizität

Die Stromspannung beträgt 220 Volt. Hierfür benötigen Sie einen Adapter. Auf Grund regelmäßiger Stromausfälle empfehlen wir Ihnen, eine Taschenlampe mitzunehmen.

Kleidung

Um auf die niedrigen Temperaturen ideal eingestellt zu sein, ist ein guter Schlafsack, der bis zu -15 Grad Celsius geeignet ist, nötig. Des Weiteren wird der „Zwiebellook“ empfohlen, da Sie sich durch mehrschichtige Kleidung schnell auf Temperaturschwankungen einstellen können.