Annika - Reiseexpertin für Peru

Von Anfang an war ich fasziniert von der peruanischen Gastfreundschaft, dem leckeren Essen und den unterschiedlichen Landschaften. Durch den Tourismus unterstützen wir die lokalen Gemeinden.

Annika, die Reiseexpertin für Peru von Fairaway lächelt in die Kamera

Die meisten Reisenden, die Peru besuchen, entscheiden sich für ein Abenteuer durch den Süden des Landes. Logisch, denn hier finden Sie Cusco, den berühmten Machu Picchu und das Heilige Tal. Peru abseits der Touristenmassen: Das ist Nordperu. Es ist viel weniger bekannt, aber nicht weniger schön. Die lokale Reisespezialistin von FairAway, erklärt, warum der Norden Perus mehr als einen Besuch wert ist. Lesen Sie in unserem Artikel „5 Tipps für Nordperu“ ihre Insider-Tipps!


Ein Hund sitzt vor den Bergen Nordperus
Bei einer Reise nach Nordperu erwarten Sie diese schönen Berge

1. Nordperu: Peru abseits der Touristenmassen

„Reisende entscheiden sich meistens für eine Reise in den Süden Perus, denn der Norden ist im Vergleich weniger erkundet“, sagt unsere Reiseexpertin. „Dennoch ist die Gegend auf dem Vormarsch. Zu Recht, denn es ist eine fantastische Region. Reisen in den Süden ist einfacher, mit guten öffentlichen Verkehrsmitteln und mehr Menschen, die ein wenig Englisch sprechen. Im Norden Perus ist manchmal der private Transport oder der Nachtbus die einzige Reiseoption und die touristische Infrastruktur ist weniger entwickelt. Aber im Gegenzug erhalten Sie eine abwechslungsreiche Reise durch unberührte Gebiete. Allein die wunderschöne Natur ist eine Reise durch Nord Peru wert. Wenn Sie Peru abseits der Touristenpfade erkunden wollen, sollten Sie den Norden Perus bereisen.“

Ein Weg schlängelt sich durch das Gebirge in Nordperu
Abseits der Touristenmassen reisen in Nordperu

2. Das Bergwandern im Norden Perus ist großartig

Besuchen Sie die Stadt Huaraz, einzigartig gelegen zwischen den Bergen. „In der Cordillera Blanca finden Sie mehr als dreißig Gipfel mit einer Höhe von mehr als 6.000 Meter. Sie können bei fantastischen Wanderungen die Berge erkunden oder Tagesausflüge unternehmen, zum Beispiel in das Dorf Vicos. Wir haben auch eine tolle Wanderung entwickelt, bei dem Sie drei bis fünf Tage durch wenig besuchte Gebiete wandern. Man trifft kaum auf andere Touristen, was das Abenteuer durch den Norden Perus noch einzigartiger macht.

Ein Mann wandert einen Weg in Nordperu im Gebirge entlang
Es erwarten Sie einzigartige Wanderungen

Wie wäre es mit diesen Peru-Reisen?

3. Tipps Nordperu: Besuchen Sie die archäologischen Schätze an der Küste

Im Norden Perus liegt das Fischerdorf Huanchaco, bekannt für seine Korbfischerboote. In der Umgebung finden Sie beeindruckende archäologische Orte. Neben den bereits bekannten Stätten wie Chan-Chan (riesige Stadt aus Lehmziegeln mit Tempeln und Plätzen) und der Huaca de la Luna (sieben Pyramiden übereinander gebaut und komplett mit Szenen aus verschiedenen Epochen gemalt) gibt es viel mehr zu entdecken. „Zum Beispiel ist El Brujo ein archäologischer Ort, der 5.000 Jahre Geschichte umfasst“, sagt unsere Expertin. „Hier finden Sie die schönsten Reliefs und Zeichnungen, die die Geschichten verschiedener alter Zivilisationen zum Leben erwecken. Die Ruta Moche ist auch toll, mit dem beeindruckenden Museum Tumbas Reales de Sipán. Dies ist eines der besten archäologischen Museen der Welt. Das Tal der Pyramiden ist ein Muss bei Ihrer Reise durch den Norden Perus."

4. Das Indiana Jones Gefühl in Chachapoyas

Die Lieblingsregion unserer Expertin in Peru ist Chachapoyas, wegen der atemberaubenden Landschaften, dem schönen Klima, den archäologischen Stätten und den herzlichen Menschen. „Diese Gegend wird nur selten besucht, aber es gibt so viel zu entdecken“, sagt Annika zu den Tipps Nordperu. „Es ist zum Beispiel sehr interessant zu sehen, wie die Bewohner mit dem Tod umgehen. In den Tälern sieht man überall in den Felswänden Mausoleen und Saccharide. Chachapoyas gibt Ihnen wirklich ein Indiana Jones Gefühl. Das schöne Dorf Leymebamba ist ebenfalls ein Muss. Halten Sie unbedingt für ein Getränk im Kenty Café mit einem Garten voller Kolibris. Das Museum Leymebamba ist auch sehr lohnenswert. Darüber hinaus hat die Region ein Condor-Tal, Palmenwälder, Regenwald, Wasserfälle und archäologische Ausgrabungen, einschließlich Kuelap, der Machu Picchu des Nordens.“

Die Ruine Kuelap in Nordperu - einer der FaiAway Tipps für Reisende
Kuelap, der Machu Picchu des Nordens

5. Reise nach Nordperu: Besuchen Sie schöne alte Städte

Neben Natur und Kultur hat der Norden Perus auch schöne Städte mit kolonialer Architektur. Die alte Inkastadt Cajamarca ist ein gutes Beispiel dafür. Hier finden Sie schöne alte Gebäude und viel Geschichte. Die Stadt spielte eine wichtige Rolle beim Zusammenbruch des Inkareiches. Im „Ransom Room“ wurde der Inca Herrscher Atahualpa hingerichtet und damit das Schicksal der Inkas besiegelt. Es ist interessant, hier bei einem Tagesausflug die Plätze der Stadt zu erkunden.

Erhalten Sie ein individuelles Angebot für Ihre Peru–Reise

Lassen Sie sich von Annika und ihrem Team ein Reiseplan ganz nach Ihren Wünschen erstellen. Sie brauchen erstmal ein wenig Inspiration? Auf unserer Inspirationsseite finden Sie Reiseideen für eine individuelle Reise nach Peru.

  • 1 Aktuell Die Eckdaten Ihrer Reise
  • 2 Ihre Reisedaten
  • 3 Ihre Wünsche
  • 4 Ihre Kontaktdaten
Mit wem reisen Sie?
Mit der Angabe Ihres Alters können unsere Reiseexperten Ihnen ein noch passenderes Reiseangebot zusammenstellen. Sie müssen diese Angabe natürlich nicht machen, wenn Sie nicht möchten.