Elena – Reiseexpertin für Ecuador

Kaum jemand nimmt sich die Zeit, neben den bekannten Touristenzielen wie dem Cotopaxi, Otavalo oder Galapagos die unbekannteren Orte zu besuchen, von denen man eigentlich nur erfährt, wenn man mit den Menschen vor Ort in Kontakt tritt. So habe ich des Öfteren auf meinen Reisen wunderbare Wasserfälle oder Flüsse zum Baden kennengelernt, an denen ich das Privileg hatte, als Einzige diesen Ort zu bewundern."

Ecuador Spezialist Elena

Ecuador ist für seine Vulkane und den Amazonasdschungel bekannt. Viele Reisende kombinieren einen Besuch in Ecuador mit den faszinierenden Galapagos Inseln mit ihren prähistorischen Tierarten. Die Hauptstadt Quito bietet viele Sehenswürdigkeiten und ist definitiv eine Reise wert. Und da wäre natürlich noch der „Mittelpunkt der Welt“, wo die Touristen für ein Foto Schlange stehen. Aber wie sehen die weniger bekannten Orte aus und welche Highlights lohnen sich wirklich? Lesen Sie 14 Ecuador Insider-Reisetipps von unserer Reiseexpertin in Ecuador und planen Sie tolle Ausflüge mit uns!

Unter anderem erwarten Sie diese „alternativen Sehenswürdigkeiten“ und Aktivitäten in Ecuador:

  • Authentische Dörfer verbunden mit dem Besuch lokaler sozialer Projekte
  • Ein blau, türkis und grün schimmernder Vulkansee
  • Action beim Canyoning oder Rafting

 

10 Insider-Reisetipps für Ecuador

Vulkan in Ecuador
Wussten Sie, dass es in Ecuador aktive Vulkane gibt?

Reisetipp Ecuador #1: Wale beobachten in Puerto Lopez

Von Juni bis Anfang Oktober kann man eine Bootstour machen und riesige Buckelwale sehen, die während der Paarungszeit in die flacheren und wärmeren Gewässer kommen. Außerdem bietet Puerto Lopez eine Vielzahl an Meeresfrüchten, die man zum Beispiel in einem gut zubereiteten Ceviche probieren kann.

Highlight in Ecuador: Wale beobachten
Highlight: Die gigantischen Wale live beobachten

Reisetipp Ecuador #2: Canelazo trinken in „La Ronda”

Quitos Altstadt bietet neben einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten wie Kirchen und Plätzen auch einige Ausgehmöglichkeiten. La Ronda ist eine Gasse mit traditionellen Cafés und Restaurants, oft auch mit Live-Musik. Bestellen Sie sich hier einen ‚Canelazo‘ (warmes Getränk aus der Naranjilla-Frucht mit Zimt) und eine Empanada (Teigtasche mit Fleisch oder Käse). Wenn Sie einen turbulenteren Ausgehabend wollen, bietet das Viertel La Mariscal viele Bars und Restaurants.

Apropos Quito: Auch wenn die Haupstadt bei Touristen beliebt ist, lohnt sich ein Ausflug mit uns trotzdem! Ein lokaler Guide holt Sie im Hotel ab. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese Tour lieber mit privaten Chauffeur oder mit dem Guide in einem der öffentlichen Bus machen möchten. Der Tag beginnt mit einem Besuch des Santa Clara Marktes, der einst das soziale und wirtschaftliche Zentrum von Quito war.

In Ecuador finden Sie verschiedene Arten von exotischen Früchten, die Sie noch nie zu Hause gesehen haben. Ihr Guide bringt Sie zu verschiedenen Obstständen, so dass Sie unterschiedlichen exotische Früchte probieren können. Nachdem Sie sich die Stände mit Heilpflanzen, Fleisch, Fisch und lokalen Gerichten angeschaut haben, gehen Sie in das historische Zentrum. Der Guide zeigt Ihnen alle Sehenswürdigkeiten. Neben der schönen Aussicht von der Basilika, können Sie auch den belebten Platz Plaza Grande mit dem Palast des Präsidenten und des Erzbischofs erkunden. Verpassen Sie nicht die goldene Kirche La Compañia und kleine Geschäfte in der traditionellen Straße La Ronda. Am Nachmittag kann der Guide Sie wahlweise zum Äquator bringen. Dort können Sie die zahlreiche Museen zu besuchen, die Ihnen mehr über die Gemeinden im Amazonasgebiet, den Prozess der Schokoladenherstellung oder das Lesen einer Sonnenuhr erzählen.

Nachts wird es quirlig auf der Straße La Ronda in Ecuadors Hauptstadt Quito
Nachts geht es auf der Straße La Ronda in Quito quirlig zu

Erhalten Sie ein individuelles Angebot für Ihre Ecuador-Reise

Lassen Sie sich von unseren Experten ein Reiseplan ganz nach Ihren Wünschen erstellen. Sie brauchen erstmal ein wenig Inspiration? Auf unserer Inspirationsseite finden Sie Reiseideen für eine individuelle Reise nach Ecuador.

  • 1 Aktuell Die Eckdaten Ihrer Reise
  • 2 Ihre Reisedaten
  • 3 Ihre Wünsche
  • 4 Ihre Kontaktdaten

Selamat Pagi! Wir sind momentan in Urlaub und erst im Januar 2021 zurück. Wir freuen uns sehr über Ihre Anfrage für eine unvergessliche Reise nach Indonesien in 2021 oder 2022, werden diese aber leider nicht vor Mitte Januar beantworten können. 

Wenn dies für Sie in Ordnung ist, schicken Sie gerne die Anfrage ab! Ansonsten melden Sie sich doch gerne im Januar nochmal bei uns. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine schöne Zeit und bleiben Sie gesund!

Koen und Laura

Mit wem reisen Sie?
Mit der Angabe Ihres Alters können unsere Reiseexperten Ihnen ein noch passenderes Reiseangebot zusammenstellen. Sie müssen diese Angabe natürlich nicht machen, wenn Sie nicht möchten.

Reisetipp Ecuador #3: Atemberaubende Aussichten und klare Bergluft genießen

In Guamote, einem Dorf in der Nähe von Riobamba, schlafen Sie in einem wohnlich und authentisch eingerichtetem Hotel mit Blick auf die Berge. Von hier aus können Sie Ausflüge zu spektakulären Aussichtspunkten, Lagunen und zu einzelnen Gemeinschaften machen. Wir empfehlen: Informieren Sie sich über die sozialen Projekte, die das Hotel Inti Sisa in Zusammenarbeit mit den Gemeinschaften organisiert – super spannend, wenn Sie sich mehr für Land und Leute als für die typischen Sehenswürdigkeiten interessieren. Und machen Sie einen Kochkurs! Mehr als 90% der Bevölkerung gehört zu den indigen Einwohnern. Es gibt nicht viele Touristen in Guamote. Ein Kochkurs ist eine gute Möglichkeit, mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Die Küchenchefs des Hotels Inti Sisa, die alle aus Guamote stammen, lehren Sie, wie Sie leckere Gerichte zubereiten können.

Die lokalen Bewohner sprechen kein Englisch – und Ihr Spanisch ist eventuell etwas eingerostet? Wir versichern Ihnen, dass Sie viel Spaß beim gemeinsamen Kochen haben werden. Rund um Guamote wird viel Quinoa angebaut und Sie lernen, wie Sie verschiedene Arten dieses beliebten Superfoods zubereiten. Sie lernen auch, wie Sie Empanadas, ecuadorianische Teigsnacks mit verschiedenen Füllungen, herstellen. Der Küchenchef zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Teigflocken mit Hühnchen, Käse oder Fleisch füllen. Am Ende genießen Sie das köstliche lokale Gericht zusammen mit den Köchen, und Sie haben sicher ein paar neue Wörter Spanisch gelernt.

Locals in Ecuador
Lernen Sie Land und Leute authentisch kennen - es lohnt sich!

Reisetipp Ecuador #4: Durch die gemütlichen Straßen Cuencas schlendern

Im Vergleich zu Quito und Guayaquil bietet Cuenca ein entspannteres Flair und trotzdem ein authentisches Stadtleben. Sie können hier gemütlich die Straßen oder den kleinen Fluss Tomebamba entlang laufen oder eins der vielen Cui (Meerschweinchen)-Restaurants aufsuchen.

Cuenca in Ecuador ist voller Sehenswürdigkeiten
Lassen Sie sich in den Straßen Cuencas einfach treiben & entdecken Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten

Reisetipp Ecuador #5: Wanderung um die Lagune Quilotoa

Wandern Sie mitten in den Anden einmal um den Kratersee Quilotoa herum oder mieten Sie sich ein Kajak, um die Laguna zu überqueren. Der Krater hier hat sich nach einigen Vulkanausbrüchen mit Wasser gefüllt. Durch die Mineralien scheint das Wasser in blau, grün und türkis – ein spektakulärer Anblick! Die gesamte Quilotoa Loop hat eine Länge von etwa 200 Kilometern, aber nur wenige Leute machen die komplette Wanderung. Der schönste Teil führt entlang des berühmten Quilotoa Kratersees und führt Sie durch authentische Dörfer.

Und so sieht Ihr Ausflug mit uns aus: Sie beginnen Ihre Wanderung mit einer Übernachtung in einem kleinen, authentischen Hotel in Isinliví in der Cotopaxi Region. Am nächsten Tag holt Sie Ihr lokaler spanischsprachiger Guide ab und beginnt mit dem Trek. Sie wandern durch eine wunderschöne Berglandschaft und haben atemberaubende Ausblicke auf die verschneiten Andengipfel. Des Weiteren wandern Sie durch kleine Dörfer. Ihr Guide kennt die Region und führt Sie zu einmaligen Aussichtspunkten. Sie verbringen die Nacht im Dorf Chugchilan. Am Abend wartet ein lokales Andengericht auf Sie und Sie können sich vor dem Kamin aufwärmen.

Am nächsten Tag werden Sie mit dem Auto zum Quilotoa See gebracht, der aufleuchtet, wenn die Sonne scheint. Ein echtes Highlight in Ecuador. Dann bringt Sie der Fahrer in das Dorf Tigua, das für seine farbenfrohen Gemälde bekannt ist. Die Art der Malerei begann vor Jahrhunderten, als die Bewohner dieses Dorfes Hühnerfedern auf Schafshaut malten. Heute findet sich dieser Gemäldestil in weiten Teilen Ecuadors in Tellern, Fotorahmen und anderen Produkten. Sie können auch in einer lokalen Farm übernachten.

Wunderschöner Kratersee in Ecuador
Das Farbspiel im Kratersee ist eine Sehenswürdigkeit für sich

Sie möchten weiter stöbern?

Das könnte Sie auch interessieren!

Reisetipp Ecuador #6: Vögel und Schmetterlinge in Mindo beobachten

Mindo liegt ungefähr 80 km westlich von Quito. In diesem Nebelwald finden Sie eine Menge Kolibris und mehr als 120 andere Vogelarten. Auch das ‚Mariposario‘, eine kleine Schmetterlingsfarm, ist einen Besuch wert. Sie können auch eine Wanderung durch den Wald entlang der vielen Wasserfälle machen.

Ebenfalls eine Ausflug-Empfehlung für Mindo: Ecuador ist bekannt für seinen Kakao, denn das Land hat die besten Kakaobohnen der Welt. Es wurde auch nachgewiesen, dass hier die ersten Kakaobohnen gefunden wurden. Erleben Sie die Welt des Kakaos und die verschiedenen Geschmacksrichtungen von Schokolade. Im Nebelwald von Mindo können Sie eine Schokoladenfabrik besuchen.

Eine Stunde lang erfahren Sie alles zum Prozess der Kakaoproduktion von der Kakaobohne bis zur fertigen Tafel Schokolade. Außerdem hat die Fabrik einen der besten Bio-Kakao von Bauernhöfen in der Gegend. Bei Ihrem Besuch erfahren Sie etwas über die Geschichte der Schokolade und natürlich werden Sie an einer Verkostung verschiedener Kakaoarten teilnehmen.

Kolibris in Mindo, Ecuador
So schön bunt: Kolibris in Mindo

Reisetipp Ecuador #7: Tauchen und schnorcheln auf den Galapagos-Inseln

Die Galapagos-Inseln sind für sich schon eine Sehenswürdigkeit.Die Unterwasserwelt auf den Galapagos-Inseln ist genau so interessant wie die von Charles Darwin entdeckten Inseln selbst. Schnorcheln Sie auf Galapagos mit tropischen Fischen, Haien und verspielten Seelöwen. Unser Tipp: Verpassen Sie nicht die Isla de la Plata. Sie liegt 40 km von der Küste von Puerto Lopez entfernt. Zudem wird die Insel auch Galápgaos para los pobres oder Galápagos für die Armen genannt! Die Insel ist voller Vögel, und viele haben, wie auf den Galápagos-Inseln, keine Angst vor Menschen. Bei einem Besuch auf der Isla de la Plata lernen Sie einen Bruchteil der Galápagos-Inseln kennen. Am Morgen verlassen Sie mit einem kleinen Boot die Insel und in ca. zwei Stunden segeln Sie zur Isla de la Plata. Geführt von einem lokalen Guide unternehmen Sie einen Spaziergang über die Insel.

Auf dem Weg können Sie viele Vogelarten entdecken, darunter einige berühmte Galapagos-Arten. So sehen Sie wahrscheinlich die Fregattvögel und Truthahngeier. Mit etwas Glück können Sie auch den riesigen Albatros sehen. Diese Vögel haben die größte Spannweite der Welt! Von Mitte Juni bis Anfang Oktober haben Sie auch gute Chancen Buckelwale während der Bootsfahrt zu sehen. Es ist ein unvergesslicher Anblick, wenn diese riesigen Tiere aus dem Wasser springen! Wenn Sie möchten, können Sie auch eine Bootsfahrt auf der Suche nach Walen unternehmen, ohne Isla de la Plata zu besuchen. Die Boote, die wir für den Besuch der Isla de la Plata und die Walsafari nutzen, haben neben der Crew auch Freiwillige an Bord, die sich mit den Walen beschäftigen. Die gesammelten Informationen werden genutzt, um mehr Klarheit über die Route zu erhalten, die die Wale jährlich von Brasilien über den Südpol nach Südkolumbien zurücklegen.

Highlight der Galapagosinseln: riesige Schildkröten
Der Star an Land auf den Galapagosinseln – und im Wasser gibt es noch viel mehr zu entdecken.

Reisetipp Ecuador #8: Säen und Ernten auf einem lokalen Bauernhof

In Puerto Quito haben Sie die Möglichkeit, einen Tag lang mit den Einheimischen auf den sogenannten ‚Fincas tropicales‘ zusammenzuarbeiten. So bekommen Sie einen authentischen Einblick in das tägliche Leben. Währenddessen ernten Sie Kakao, Maracuja oder Pitahaya.

Reisetipp für Ecuador: Bei der Ernte mithelfen
Wie wohl eine Drachenfrucht frisch vom Baum schmeckt?

Reisetipp Ecuador #9: Die Energie von Baños fühlen

Probieren Sie verschiedene Sportaktivitäten in Baños, wie Canopy, Rafting oder Canyoing oder machen Sie eine schöne Wanderung zum kräftigen Wasserfall Pailon del Diablo. Wenn Sie dann noch mehr wollen, können Sie hoch zu La Casa del Árbol laufen und von hier aus direkt auf den Vulkan Tungurahua schauen.

Reisetipp für Ecuador: Wasserfall Pailon del Diablo
Teuflisch schön: Der Pailon del Diablo

Reisetipp Ecuador #10: Entspannung in den heißen Quellen Papallactas

Die heißen Quellen in Papallacta sind perfekt, um mit Sicht auf die Berge zur Ruhe zu kommen. Verwöhnen Sie sich mit einer frischen Trucha‘ (Forelle), die hier in den Teichen gezüchtet werden, und genießen Sie die warmen und kalten Becken mit frischem Quellwasser. Ein toller Abschluss für Ihre Ecuador-Reise!

Ecuador Reisetipps: Heiße Quellen in Papallacta
Pure Entspannung bei dieser Aussicht – was will man mehr?

Reisetipps Ecuador #11: Maquipucuna

Die Nebelwälder von Maquipucuna erstrecken sich über eine Höhe von 900 Metern bis fast 2.700 Meter über dem Meeresspiegel und befinden sich in der Nähe von Quito. Die Biodiversität in Maquipucuna ist ähnlich wie die des Amazonas-Regenwald und hier finden Sie auch eine große Vielfalt an Vögeln und Orchideen. So können Sie unter anderem die leuchtend orangenen Felsenkäfer und den Bergtukan entdecken. Oder haben Sie schon von dem Brillenbären gehört? Diesen Können Sie in Maquipucuna, dem einzigen Reservat in Ecuador, aufspüren! Unternehmen Sie einen Tagesausflug von Quito nach Maquipucuna oder übernachten Sie in der Maquipucuna Lodge.

Maquipucuna in Ecuador
Maquipucuna: Saftig grüne Landschaft

Reisetipp Ecuador #12: Mit dem Zug durch Ecuador zur „Teufelsnase“

Sie fahren in Luxuswagen im Kolonialstil, manchmal mit Dampflokomotiven, manchmal mit Dieselzügen. Ein Muss ist die Costa-Sierra Fahrt, wo Sie von der Küste in die Berge oder umgekehrt fahren (das geht alle zwei Wochen). Während der Fahrt werden Sie erstaunt sein, wie schnell sich die Natur verändert, wenn Sie in höhere oder tiefere Gefilde fahren. Teil dieser Fahrt ist die berühmteste Route zur Teufelsnase. Auf dieser Strecke ist der zu überbrückende Höhenunterschied so groß, dass die Strecke im Zickzack verläuft und der Zug mehrmals hin und her fahren muss.

Wenn Sie eine mehrtägige Zugfahrt machen möchten, ist das Tren Crucero etwas für Sie: eine Reise von 4 Tagen und 3 Nächten, wo Sie überwiegend mit dem Zug und einige Wege mit dem Bus bereisen. Sie fahren über die sogenannte Avenida de los Volcanos, wo Sie (bei klarem Wetter) verschiedene Vulkane bestaunen können, wie den Chimborazo, den Cotapaxi, den Tungurahua und Sangay.

Die Strecke der Teufelsnase in Ecuador
Ein besonderes Erlebnis: Mit dem Zug durch die Anden

Reisetipp Ecuador #13: Der Markt von Otavalo

Der Markt von Otavalo ist einer der größten Märkte in Lateinamerika und einer der Höhepunkte für viele Touristen, um einen Eindruck von den einheimischen Trachten zu bekommen. Während die meisten Touristen hauptsächlich den Markt selbst besuchen, bietet die Dorftour einen tieferen Einblick in das Leben und die Arbeit der lokalen Gemeinschaften. Die Stadt und Region ist in Ecuador für die Qualität des Handwerks und für das lokale Talent bekannt. 

Während einer Tour durch die Dörfer rund um Otavalo besuchen Sie verschiedene Gemeinden und Handwerksbetriebe, die Ihnen die Arbeit hinter den Marktprodukten zeigen. In jedem Dorf zeigt eine andere Familie ihr Handwerk. Sie lernen, wie Ponchos und Schals gewebt, wie Hüte aus Schafswolle hergestellt werden und wie der Rohrstock aus dem San Pablo zu Fußmatten verarbeitet wird.

Rondreis Ecuador hoogtepunten Otavalo
Lernen Sie mehr über die indigene Kultur & finden Sie bunte Souvenirs