Lass dich von Sicherheitsbedenken nicht von einer Reise nach Jamaika abhalten – wir verraten dir, wie gefährlich das Land wirklich ist.

 3 Minuten    Jamaika

Christine

"Ya Mon! Seit vielen Jahren wohne ich nun in Jamaika und fühle mich immer noch zuhause. Jamaika hat viel mehr zu bieten als Sonne, Rum und Reggae: die grüne Vegetation, magische Wasserfälle, atemberaubende Bergketten und tolle Menschen mit einer reichen und bewegenden Geschichte. "

Unsere Jamaika Expertin Christine

 


Sicherheit in Jamaika: Das musst du wissen

Wasserfall umgeben von grünen Bäumen
Kannst du sicher durch Jamaika reisen?

Das Wichtigste zuerst: Jamaika ist nicht gefährlich! Man sagt dem Land nach, dass es ein unsicheres Land sei. Für unsere Reiseexpertin ist dies schlichtweg ein Irrtum, denn der Großteil der Reisenden verbringen eine einzigartige Zeit auf Jamaika. Die Wahrheit ist, dass Jamaika sicher ist, wenn man ein paar grundlegende Aspekte beachtet.

Die drei goldenen Regeln für einen sicheren Urlaub auf Jamaika:

  • Begegne Menschen freundlich und respektvoll
  • Halte die Augen offen
  • Lerne ein paar Brocken der einheimischen Sprache

Die lokale Bevölkerung ist sehr freundlich. Dir muss allerdings bewusst sein, dass du in ein Land des globalen Südens mit viel Armut reist. „Höre auf Gefühl, aber bleibe trotzdem offen und lerne die lokale Bevölkerung kennen. Die meisten Menschen wollen nämlich nur das Beste für dich. Jamaikaner sind sehr hilfsbereite, spontane und neugierige Menschen. Reagiere also nicht komisch, wenn sie Komplimente über deine Schuhe oder deinen Haarstyle machen, da das einfach deren Art und Weise ist. Hinter den Komplimenten stehen keine böse Absichten.“

 Warum eine Reise in der Nebensaison eine gute Idee ist?

Wir verraten es dir!

Ein Jamaikaner schneidet eine Kokosnuss am Strand
Der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle auf Jamaika

Tourismus auf Jamaika: Wichtige Einnahmequelle

Das Motto auf Jamaika ist:

„Wir sorgen für dich, dann sorge du für uns“.

Die Jamaikaner sind sehr stolz auf ihr Land und wollen vor allem, dass du mit tollen Erinnerungen nach Hause gehst. Der Tourismus wird eine immer wichtigere Einkunftsquelle auf Jamaika. Aus diesem Grund es nicht gut ist für die Jamaikaner, wenn du als Reisender beklaut wirst und mit schlechten Erinnerungen nach Hause reist. Täglich werden die Jamaikaner dich fragen, ob bei dir alles gut ist, einfach um zu prüfen, ob tatsächlich alles gut ist.

Ein verlassener Strand mit grossen Plamen und blauem Meer in Jamaika
Entspanne dich an diesem wunderschönen Strand in Jamaika

Warum sollte ein Jamaika Urlaub gefährlich sein? Probleme zwischen den Banden und organisierte Kriminalität sind die wichtigsten Gründe, warum Jamaika als unsicher gilt. Aber im Allgemeinen ist ein Besuch auf Jamaika sicher. Unsichere Situationen entstehen in der Regel in den Ghettos, die du als Reisender normalerweise nicht besuchst. „Natürlich gibt es eine Chance, dass du beraubt wirst, aber dieses Problem existiert überall in der Welt. Eigentlich ist es ganz einfach. Was man zu Hause nicht macht, sollte man hier auch nicht machen. Zu Hause steigst zum Beispiel auch nicht bei einem Wildfremden ins Auto, oder?“, sagt unsere lokale Expertin.

Fotos? Bitte frage vorher um Erlaubnis

Du möchtest mit tollen Urlaubsfotos nach Hause gehen? Fotos sind tolle Erinnerungen, die man auch dann noch ansehen kann, wenn die Erinnerungen langsam verblassen. Falls du jedoch Menschen fotografierst, fragen bitte vorher um Erlaubnis. Oder möchtest du, dass man dich einfach fotografiert? Manche Jamaikaner könnten sich hier auf den Schlips getreten fühlen. Also: einfach nachfragen und tolle Erinnerungsfotos machen!

Lerne ein paar Wörter in der einheimischen Sprache

Die inoffizielle Sprache der Jamaikaner ist das jamaikanisch Kreolische, auch Patios genannt. Signifikant für die Sprache, deren Wurzeln in der englischen Sprache liegen, sind Vereinfachungen. Aus "Everythung ok?" wird "Everyt’ing irie?" und aus  „I am hungry” wird „me hungry”. Wenn du ein paar Wörter verstehen und anwenden kannst, wird dir die einheimische Bevölkerung noch aufgeschlossener begegnen.

Sei aufmerksam

Wir möchten, dass du dich schnell wie möglich zu Hause fühlst auf Jamaika, aber es ist wichtig, dass du immer aufmerksam bleibst. Ein Teil der Bevölkerung auf Jamaika lebt noch immer in Armut. Das heißt nicht, dass täglich geklaut wird, aber es besteht die Möglichkeit, dass manche Menschen die Chance ergreifen, wenn sie sich ergibt. Denke daran, deine Sachen nicht unbeobachtet zu lassen, wenn du schwimmen gehst. Hab immer ein gutes Auge auf dein Eigentum.

Ein Jamaikaner lächelt in die Kamera
Lerne ein paar Wörter, mit denen du dich verständigen können

Auf den gesunden Menschenverstand hören

Es gibt ganz sicher Orte auf Jamaika, wo du nicht gerne hinreisen möchtest. Besser ausgedrückt: Selbst die Einheimischen wollen diese Orte lieber nicht besuchen. Einige Beispiele dafür sind die Ghettogebiete von Kingston und das Zentrum von Montego Bay. Frage bei Ankunft nach, wo du als Ausländer besser nicht herumlaufen sollten. Landest du dennoch in einem dieser Orte? Dann sorge dafür, dass du deine Wertsachen nicht frei zeigst und laufe nicht mit teuren Fotokameras am Hals durch unsichere Gebiete. Das minimiert die Chance, beraubt zu werden. Jamaika ist im Allgemeinen sicher für Reisende, aber du solltest die Probleme nicht provozieren. Laufe nicht alleine im Dunkeln durch die Straßen. Natürlich kann auch tagsüber etwas passieren, aber die meisten Überfälle passieren nachts. Abends bewegst du dich am besten mit einem Taxi. Du bezahlst dann zwar mehr als den Standardtarif am Tag, aber Taxifahrten sind auf Jamaika sowieso nicht teuer und deine Sicherheit ist doch wichtiger, oder? Behalte im Kopf, dass die offiziellen Taxis ein rotes Nummernschild haben und eine Identifikationskarte mit sich führen müssen.

 

Palmen, Strand und Meer in Jamaika
Vertraue auf deinen Menschenverstand

Be happy – ein Lächeln sagt mehr als 1.000 Worte

Wie schon erwähnt, sind Jamaikaner freundliche, offene und neugierige Personen. So kann es oft sein, dass du auf der Straße angesprochen wirst. Du möchtest dich auf ein Gespräch einlassen? Dann bleibe stehen und wechsle ein paar Worte. Wenn dir gerade nicht nach einem Gespräch ist, kannst du einfach weitergehen, 'Nein' sagen und lächeln. Diese entschiedene, aber freundliche Abweisung verstehen die meisten Jamaikaner sehr gut.

Erhalten ein individuelles Angebot

Lass dich von unserer Expertin ein Reiseplan ganz nach deinen Wünschen erstellen. Du brauchst erstmal ein wenig Inspiration? Auf unserer Inspirationsseite findest du Reiseideen für eine individuelle Reise nach Jamaika.

  • 1 Aktuell Die Eckdaten Ihrer Reise
  • 2 Ihre Reisedaten
  • 3 Ihre Wünsche
  • 4 Ihre Kontaktdaten
Mit wem reisen Sie?
Mit der Angabe Ihres Alters können unsere Reiseexperten Ihnen ein noch passenderes Reiseangebot zusammenstellen. Sie müssen diese Angabe natürlich nicht machen, wenn Sie nicht möchten.