Kuba Packliste –

Clever packen, entspannter reisen.

Packliste Kuba: Das darf nicht fehlen im Gepäck

Sie haben sich für eine Reise nach Kuba entschieden? Glückwunsch, eine sehr gute Wahl! Damit Sie entspannt in den wohlverdienten Urlaub starten können und sich nicht den Kopf über die Frage „Was nehme ich mit?“ zerbrechen müssen, haben wir Ihnen eine Packliste für Kuba erstellt. Denn das Knifflige ist: Manche Dinge sind auf Kuba sehr schwer zu bekommen, sodass sie diese auf jeden Fall von zu Hause mitbringen sollten.

Packliste Kuba: Unsere Empfehlungen

  • Packen Sie genug Sonnencreme ein
  • Reisen Sie mit leichtem Gepäck, damit Sie flexibel sind und mehr Platz in den Colectivos (den typischen Oldtimer-Sammeltaxis) haben
  • Seien Sie darauf gefasst, nicht immer alles überall zu bekommen

Packliste Kuba: Wichtige Dokumente

Beginnen wir mit den Basics: So gelingt die Einreise und das Vorankommen auf Kuba.

  • Reisepass: Ihr Pass muss noch mindestens sechs Monate gültig sein. Packen Sie am besten auch noch Kopien (digital und ausgedruckt) ein.
  • Touristenkarte: Das Visum für Kuba sollten Sie im Vorfeld besorgen, am besten online. Die Kosten liegen bei ca. 25 Euro. Achtung: Gewissenhaft ausfüllen und nichts durchstreichen!
  • Auslandskrankenversicherung: Für Kuba brauchen Sie eine private Reiseversicherung – manchmal wird das bei der Einreise verlangt. Ihr Versicherungsunternehmen stellt Ihnen gerne ein entsprechendes Dokument auf Spanisch aus. Achten Sie explizit darauf, dass die Versicherung für Kuba gültig ist.
  • Impfpass: Ihren Impfpass sollten Sie auf jeder Reise dabeihaben, damit Ärzte im Fall der Fälle sofort nachsehen können, wogegen Sie geimpft sind. Checken Sie ca. zwei Monate vor Abreise auch noch bei einem Arzt, ob Sie Impfungen brauchen. 
  • Führerschein: Falls Sie ein Auto mieten wollen
  • Sonstige Reiseunterlagen und Adressen (von Unterkünften, für Notfälle etc.)
  • Kreditkarte

Rucksack oder Koffer?

Diese Gepäckstücke sind perfekt für Ihre Reise nach Kuba.

  • Rucksack: Da die Straßen manchmal ganz schön holprig sind, ziehen wir einen Rucksack dem beliebten Rollkoffer vor. Unsere Empfehlung: Reisen Sie nur mit leichtem Handgepäck – Sie werden auf Kuba keine dicken Kleider brauchen und kommen mit den gängigen acht bis zehn Kilo gut zurecht. Ihr Vorteil: Sie sind flexibel, müssen nicht am Gepäckband warten – und Ihre CO2-Emissionen auf dem Flug werden durch weniger Gewicht verringert.
  • Tagesrucksack: Für Streifzüge durch die Stadt, Wanderungen oder für den Strand empfiehlt es sich, einen kleineren Tagesrucksack für Wasser, Snacks, Regenschutz und Sonnencreme dabeizuhaben.

Kuba entspannt entdecken mit dem richtigen Gepäck

Packliste Kuba und mehr

Erfahren Sie mehr über den Transport auf Kuba, die schönsten Strände und wie man auf Kuba nachhaltig unterwegs ist.

Wie wäre es mit diesen Reisen?

Kuba individuell

Besuchen Sie koloniale Städte, Tabakfelder und Strände.
15 Tage ab € 786,- p.P. (€ 52,- pro Tag)

Kosmetikartikel für Kuba

Kosmetikartikel sind auf Kuba weniger leicht zu besorgen als in anderen Ländern – nehmen Sie daher alles Nötige mit.

  • Sonnencreme: Steht an erster Stelle, weil sie auf Kuba elementar wichtig ist: Viel Sonne trifft auf echte Schwierigkeiten, wenn man Sonnencreme nachkaufen möchte. Findet man dann welche, ist der Preis oft schockierend. Gute Chancen hat man in touristischen Gegenden und in Hotels. Augen auf beim Sonnencreme-Kauf: Wählen Sie eine ohne schädliches Mikroplastik.
  • Seife: Wir empfehlen feste Seife für Haare und Körper – platzsparend, umweltfreundlich und eine Flüssigkeit weniger im Handgepäck.
  • Zahnbürste: Darf natürlich nicht fehlen – die umweltfreundliche Variante ist hier ein Modell aus Bambus.
  • Zahnputztabs: Keine Plastikverpackung, sehr ergiebig und ebenfalls eine Flüssigkeit gespart – Tabs sind eine gute Alternative zur herkömmlichen Zahnpasta.
  • Rasierer und Ersatzklingen: Ebenfalls nicht so leicht zu bekommen, daher besser mitbringen.
  • Handdesinfektion: Nicht immer gibt es auf öffentlichen Toiletten Seife, deshalb ist es ratsam, eine kleine Flasche zum Desinfizieren unterwegs dabeizuhaben.
  • Deo: Kann man übrigens auch selber machen, was viel günstiger ist
  • Nagelschere und Pinzette
  • After Sun: Hierfür gilt das gleiche wie für Sonnencreme.
  • Tampons (sehr schwer zu bekommen)
  • Verhütungsmittel (ebenfalls sehr schwer zu bekommen)
  • Alles, was Sie sonst noch brauchen für Ihre persönliche Pflege, z. B. Handcreme, Feuchtigkeitscreme, Mascara, Rasierwasser, …

Packliste Kuba: Alles Nötige dabei

Für Eltern mit Kleinkindern

Wie schon erwähnt: Auf Kuba herrscht teilweise immer noch Verknappung, was besonders für Eltern mit kleinen Kindern eine Herausforderung sein kann. Daher bringen Sie am besten

  • Windeln
  • ein paar „Notfallgläser“ Babynahrung sowie
  • Milchpulver

von zu Hause mit.

Packliste Kuba: Kleidung

Auf Kuba ist es ganzjährig warm, aber je nach Reisezeit kann es nachts auch mal kühl werden oder tagsüber den ein oder anderen Schauer geben. Deswegen ist es wichtig, dass Sie neben Sommerkleidung auch etwas Warmes im Gepäck haben

  • Leichte Kleidung (Shirts, Tops, Kleider, Röcke, Shorts, … )
  • Badesachen
  • Flip Flops und/oder Sandalen
  • Sneakers
  • Kopfbedeckung
  • Eine Garnitur für kältere Abende und gegen Wind (zum Beispiel aus antibakteriell und daher auch bei Schwitzen geruchsneutraler Merinowolle)
  • Regenponcho
  • Feste Schuhe, wenn größere Wanderungen anstehen
  • Halstuch für Klimaanlagen
  • Unterwäsche
  • Socken

Kuba: Die richtige Kleidung für jedes Wetter im Gepäck

Medikamente

Die medizinische Versorgung auf Kuba ist grundsätzlich gut, aber auch hier kann es zu Verknappung kommen. Mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke reisen Sie entspannter – und das gehört rein:

  • Schmerztabletten, zum Beispiel Ibuprofen
  • Mittel gegen (Reise-)Übelkeit (unterschätzen Sie die langen Fahrten und Schlaglöcher nicht)
  • Medikament gegen Durchfall und Verstopfung
  • Pflaster und ggf. Mullbinde
  • Antiseptische Salbe, Wundsalbe
  • Mückenspray (am besten aus der Apotheke mit hohem Deet-Anteil)
  • Creme gegen Mückenstiche
  • Halsschmerztabletten
  • Falls Sie viel wandern wollen: Salbe gegen Gelenkschmerzen und Magnesium

Sie sind noch nicht überzeugt?

Diese Höhepunkte sollten Sie in Kuba nicht verpassen! Hier geht es zum Artikel

Packliste Kuba: Sonstiges

Außerdem darf in Ihrem Gepäck für Kuba folgendes nicht fehlen:

  • Sonnenbrille
  • Strandtuch (ideal: Hamamtuch, das schnell trocknet)
  • Wasserflasche, idealerweise mit Filter für Leistungswasser
  • Taschenlampe
  • Reiseadapter
  • Powerbank
  • ggf. Kamera
  • ggf. Kontaktlinsenflüssigkeit
  • Nackenkissen für lange Fahrten
  • E-Reader oder Bücher
  • Sprachführer oder App für Spanisch
  • Regenschutz für Rucksäcke
  • Dokumententasche bzw. Brustbeutel

Weitere praktische Hinweise für Kuba

  • Verknappung: Auf Kuba herrscht teilweise immer noch Verknappung, was man auch in Supermärkten bemerkt: Manchmal gibt es eine Woche lang keine Eier, manchmal kein Brot, manchmal nur importiertes Bier. Machen Sie einfach einen Sport daraus – und freuen Sie sich, in den Casas Particulares so gut versorgt zu werden: Es kann sein, dass Ihre Gastgeber stundenlang anstanden für Ihr morgendliches Omelette.
  • Unterkünfte: Apropos Casas Particulares: Kommen Sie auf Kuba in Privatunterkünften unter statt in anonymen Hotels. So bekommen Sie mehr vom kubanischen Leben mit, es gibt die besten Insider-Tipps und sensationelles Essen sowie nichts, was Ihre Gastgeber nicht organisieren können.
  • Internet: Während es früher quasi unmöglich war, WLan auf Kuba zu finden, gibt es heute eine Internetverbindung auf vielen öffentlichen Plätzen. Alles, was sie dazu brauchen, ist eine Internetkarte mit einem Code – und Geduld beim Anstehen im Laden des Anbieters.
  • Geld abheben: Grundsätzlich gibt es viele Geldautomaten auf Kuba, an denen Sie in der Touristenwährung CUC abheben können. In kleineren Dörfern gehen Sie einfach zum Schalter: Hier bekommen Sie auch die einheimische Währung CUPS, was praktisch für günstige lokale Restaurants ist. Es empfiehlt sich aber immer noch etwas mehr Bargeld dabeizuhaben, falls der Automat leer ist oder aus Versehen die Karte einzieht.
  • Sprache: Viele Leute, die im Tourismus arbeiten, sprechen englisch, und auch die Kommunikation mit Händen und Füßen funktioniert ganz gut. Mit ein bisschen Spanisch kommen Sie dennoch weiter, wenn es zum Beispiel ums Verhandeln vom Taxipreisen geht.
  • Genug Zeit: Kuba ist nicht die größte Insel der Welt, trotzdem dauert es manchmal ganz schön lange, mit einem Colectivo von A nach B zu kommen. Grund dafür sind die Oldtimer, die Straßen und die Tatsache, dass an Knotenpunkten Leute zu- oder umsteigen müssen. Auch Autopannen können vorkommen. Gewöhnen Sie sich einfach dran, dass die Uhren auf Kuba langsamer gehen – und sehen Sie die Wartezeit als Teil der Reise.
  • Unterkünfte: Wenn Sie entspannt unterwegs sein wollen, planen Sie vor der Reise schon Ihre Unterkünfte: Vor Ort können Sie online nichts buchen, da diese Funktion für Kuba auf den gängigen Seiten gesperrt ist. 

Nicht nur im Collectivo: Für Kuba empfiehlt sich leichtes Gepäck

Fragen Sie ein Angebot für eine Rundreise durch Kuba an

Möchten Sie die Kuba entdecken? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen nach Kuba inspirieren und fragen Sie unseren Experten nach einem individuellen Angebot.

Mehr Inspiration für Kuba

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!