Nachhaltig Reisen in Südafrika

Gemeinsam Besser Reisen in Südafrika Nachhaltige Reise anfragen

Menschen vor Ort

Wir stehen für faire Löhne, bessere Arbeitsbedingungen und nachhaltige Projekte.

Klima & Umwelt

Wir kompensieren 100% aller CO2-Emissionen und wollen bis 2020 plastikfrei sein.

Wirtschaft

Ihr Geld fließt zum größten Teil in die lokale Wirtschaft. Ohne Zwischenhändler.

Nachhaltig unterwegs in Südafrika

Sie planen eine Rundreise nach Südafrika? Sie möchten den Krüger Nationalpark, die Big Five sehen und am besten noch in den Drakensbergen spazieren gehen?

Egal ob Sie erst zum ersten mal in dieses wunderbare Land reisen oder schon öfters dort gewesen sind – Südafrika ist immer einen Besuch wert. Allerdings hat auch das Land mit den Mengen an Touristen zu kämpfen, aus dem Grund ist es wichtiger denn je, nachhaltig zu reisen.

Wir von Fairaway glauben, dass Tourismus die Welt zu einem besseren Ort machen kann, wenn man verantwortungsvoll damit umgeht. Dank unserer Partnerin in Südafrika binden wir die lokale Bevölkerung mit ein und unterstützen mit soziale Projekte.

Kirsten

Kirsten

Unsere Südafrika Expertin

Lernen Sie Kirsten kennen. Sie kommt gebürtig aus Südafrika und freut sich darauf Ihnen einen individuellen Reiseplan für Südafrika zusammenzustellen.

Kirsten kennenlernen

Tierschutz in Südafrika

In sogenannten Wildtierfarmen in Südafrika können Sie Tieren begegenen, wie Geparden, Tigern oder Löwen. Sie können die Tiere mit der Flasche füttern, umarmen sie und mit ihnen spielen. Es gibt in Südafrika hunderte solcher Projekte der Löwenzucht, die insgesamt fast 1.500 Jungen führen. Sobald diese kleinen Tiere jedoch ausgewachsen sind, gibt es keinen Platz mehr auf der Farm, und sie werden abgeschoben. In der freien Natur können sie jedoch nicht überleben, so dass sie von den Jägern leicht getötet werden. Wir bieten einen Besuch dieser Farmen nicht an. Wenn Sie Geparden oder Löwen zu Gesicht bekommen möchten, können wir Ihnen eine Safari anbieten, bei der Sie die Tiere in freier Wildbahn entdecken.

Käfigtauchen mit Haien

In Südafrika können Sie beim Käfigtauchen Haien sehr nahe kommen, eine spannende Aktivität. Es ist jedoch wichtig, dass Sie diese Aktivitiät mit einem zertifizierten Betreiber durchführen. Dies verhindert, dass die Haie ihre Nahrung von Menschen abhängig machen. Wir bieten Haikäfigtauchen durch die Organisation der Marine Dynamics an. Sie stehen für eine verantwortungsvollen Umgang mit Haien und dem Käfigtauchen: es geht immer ein Biologe mit an Bord und überwacht den Prozess. Die Organisation hat mehrere Auszeichnungen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit gewonnen.

Croc High Tea in Khayelitsha

Reisen wie die Einheimischen, sicher und informativ mit einem registrierten, lokalen Reiseführer mit viel Erfahrung. Sie treffen sich am Bahnhof und reisen nach Khayelitsha, was „neues zuhause“ bedeutet. Kapstadts größtes Township liegt rund 30km von der Stadt entfernt. Es besteht sowohl aus „formellen“ Häusern (aus Mörtel und Backstein), als auch aus provisorischen Hütten. Diese Gemeinde hat sein Auge auf die Zukunft gerichtet und Tourismus ist die Hauptattraktion für sie. Die Tour gibt Ihnen einen Einblick in die einzigartige und traditionelle Küche.

Travelife Zertifizierung

Unser Partner in Südafrika ist Travelife zertifiziert, was bedeutet, dass unser Partner besonders nachhaltig wirtschaftet. Um eine Zertifizierung von Travelife zu erhalten, werden verschiedene Faktoren des Unternehmens untersucht und das Unternehmen muss besondere Nachhaltigkeitsgrundsätze einhalten. 

Besondere Unterkünfte in Südafrika

Übernachtung bei Gastfamilien – Mama Noks

Bei einer Gastfamilie zu übernachten, ist ein idealer Weg, um die einheimische Bevölkerung zu treffen. In Gugulethu, einem Township in Kapstadt, können Sie bei Mama Noks bleiben. Mama Noks empfängt ihre Gäste mit offenen Armen. Sie können ihr helfen ein lokales Gericht zu kochen und so die typische afrikanische Kirche kennenlernen. Eine wunderbare Erfahrung, die Sie nicht verpassen sollten.

Lernen Sie die verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten kennen…

Kapstadt – Antrim Villa

Antrim Villa ist ein Gästehaus im alten englisch-viktorianischen Stil. Das Interieur ist typisch südafrikanisch und sorgt für eine warme Atmosphäre. Antrim Villa liegt zentral im Herzen Kapstadts.

Swaziland – Shewula Mountain Camp

Das Shewula Mountain Camp ist das erste Ökotourismus Projekt in Swaziland. Alle Einkünfte kommen der Gemeinschaft zu Gute. Sie können hier atemberaubende Sonnenuntergänge sehen, eine entspannte Wanderung unternehmen oder mit dem Fahrrad die Umgebung entdecken.

Fragen Sie ein Angebot für eine Rundreise durch Südafrika an

Möchten Sie Südafrika entdecken? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen nach Südafrika inspirieren und fragen Sie unseren Experten nach einem individuellen Angebot.

Meet the Locals – Aktivitäten mit der einheimischen Bevölkerung

Kochworkshop mit den Mamma’s

Es macht Spaß, an einem Kochkurs teilzunehmen und zu lernen, wie man lokale Gerichte zubereitet. Der Workshop ist begleitet von einer Kamamma, einer Frau, die ein Kind auf dem Rücken trägt, aber auch die Gemeinschaft unterstützt. Sie essen Mittag in einem Township und bereiten zusammen mit einer Kamamma einige lokale Gerichte zu. So lernen Sie die Einheimischen und deren Kultur auf einer anderen Art kennen.

Schlafen Sie bei einer Gastfamilie

Übernachten bei einer Gastfamilie ist eine abwechslungsreiche Art, das Leben einer südafrikanischen Familie kennenzulernen und jeder Aufenthalt ist anders. Im Allgemeinen sind die Häuser der Einheimischen in Südafrika ziemlich einfach, aber Sie können sicher sein, immer das schönste Zimmer im Haus zu bekommen.

Mit dem Fahrrad durch Soweto

Besuchen Sie Soweto, eines der größten Townships in Afrika, mit dem Fahrrad und lernen Sie das Leben der Einheimischen von einer anderen Seite kennen! Erfahren Sie mehr über die lokale Sprache und besuchen Sie ein Tierheim.

Die schönsten Reisen nach Südafrika

Entdecken Sie Südafrika ganz authentisch. Fahren Sie mit dem Mietwagen und entscheiden Sie selbst, wann Sie halten möchten. Trinken Sie Wein in Stellenbosch oder machen eine Walbeobachtungstour. Entdecken Sie Südafrika ganz individuell.

Unsere Tipps

Informieren Sie sich – das SympathieMagazin Südafrika

Sehr wichtig ist eine gute Vorbereitung für eine lange Reise. Der Kontakt mit der lokalen Bevölkerung wird angenehmer, wenn Sie die lokalen Gepflogenheiten des Landes kennen. Zu wissen, dass man sich als Gast in einem anderen Land unterschiedlich benehmen muss, hilft sehr. Durch die Zeitschriften vom „SympathieMagazin“ erfahren Sie mehr über die Bevölkerung, ihre Traditionen und Lebensweisen. Darüber hinaus hat jede Ausgabe Informationen über nachhaltigen Tourismus, praktische Tipps und eine Literaturübersicht. Information und Bestellung

Kann ich das Leitungswasser in Südafrika trinken?

Leider sollte das Leitungswasser in Südafrika nicht getrunken werden. Sie können Ihre wiederverwendbare Trinkflasche jedoch mit Wasser aus großen Wasserflaschen befüllen. Darüber hinaus können Sie Ihre Wasserflasche an einigen Orten aus einem großen Wassertank auffüllen. Sie können natürlich immer Wasser abkochen und sobald es abgekühlt ist, dieses verwenden, um Ihre Wasserflasche zu befüllen.

Trinkgeld in Südafrika

In Südafrika freuen sich viele Angestellte über ein kleines Trinkgeld. Zahlen Sie dieses aber natürlich nur, wenn Sie mit der Leistung zufrieden sind. Vor allem Angestellte im Tourismus wie Kellner, Barkeeper, Fahrerinnen verdienen nicht allzu viel. Im Restaurant gilt eine Orientierung von 10% des Rechnungsbetrages (Achtung – evtl. sind diese auf der Rechnung schon einberechnet). Aber auch bei geführten Touren, für private Fahrer und lokale Guides ist ein Trinkgeld angemessen. 

Lokale Souvenirs kaufen

Stellen Sie sicher, dass Ihre Souvenirs nicht aus bedrohten Tieren- oder Pflanzenarten bestehen. Falls Sie sich nicht sicher sind, können Sie immer Ihren Guide fragen. Lesen Sie mehr über den Erwerb von Souvenirs auf der WWF-Website.

Community Based Tourism

Community Based Tourism (CBT) ist eine Möglichkeit, die einheimische Bevölkerung an dem Tourismus in ihrer Region profitieren zu lassen. Somit werden nicht nur die Nachteile (Touristenmassen, Verschmutzung der Natur, verstärkte Nutzung von Wasser und Strom), sondern auch die Vorteile (Beschäftigungsmöglichkeiten, regionale Entwicklung) für die lokale Bevölkerung zugänglichgemacht. Kleine Projekte geben Ihnen die Möglichkeit, die Einheimischen kennen zu lernen, sie zu treffen und sich auszutauschen. Ein lokales Projekt ist in Swasiland, das Swazi Secret Project. Dieses Projekt unterstützt Frauen, die lokale Produkte aus natürlichen Materialien verkaufen.

Fragen Sie ein Angebot für eine Rundreise durch Südafrika an

Möchten Sie Südafrika entdecken? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen nach Südafrika inspirieren und fragen Sie unseren Experten nach einem individuellen Angebot.

Z

100% nach Maß

Wir gehen auf Ihre individuellen Wünsche ein.

Z

Lokale Experten

Geheimtipps und Betreuung von unseren Experten vor Ort.

Z

Authentisch & Persönlich

Direkter Kontakt und persönliche Beratung.

Z

Sicherheit & Garantie

Buchung und Zahlung nach deutschem Reiserecht.

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!