Kuba Sicherheit

Wie gefährlich ist Kuba?

Amerikanische Oldtimer, endlose Tabakfelder, pulsierende bunte Städte, Mojitos und Salsa: Kuba ist ein einzigartiges Reiseziel. Aber auch eines, an dem alles anders ist als gewohnt. Und genau das kann viele Fragen aufwerfen.

  • Kuba Sicherheit – wie gefährlich ist eine Reise??
  • Warum gibt es in Kuba zwei Währungen?
  • Gibt es in Kuba Internet?
  • Wie kann ich am besten durch Kuba reisen?
  • Wie ist es, zu Hause bei Kubanern zu übernachten?

Wir beantworten gerne die am häufigsten gestellten Fragen zu unseren Rundreisen in Kuba

kuba sicherheit

Kuba Sicherheit – wie gefährlich ist Kuba?

Eine Frage, die wir oft bekommen, lautet: Ist Kuba sicher? Wir können uns kurz fassen, da in Kuba Sicherheit gewährleistet ist. Natürlich müssen Sie auf Ihre Wertsachen achten, so wie Sie es auch in jedem anderen Land tun würden. Und auch wenn sie alleine reisen, ist das Land sehr sicher. Die Straßen sind nicht überall so gut ausgebaut und der Fahrstil der Kubaner ist auch anders, als wir es gewohnt sind. Aber wenn Sie sich normal verhalten, ist Kuba sicher und die freundlichen Einheimischen werden Ihnen immer weiterhelfen.

Eigene Kuba Tour

Sind Sie auf der Suche nach einer speziellen Kuba Tour? Bei Fairaway planen Sie Ihre gesamte Reise in Absprache mit Julio, unserem Reiseexperten aus Kuba. Sie planen Ihre Reise komplett individuell, so dass Ihre Reise immer einzigartig ist. Sehen Sie sich unsere Beispiele einer Kuba-Tour an oder fordern Sie direkt von Julio einen Reisevorschlag an.

Warum gibt es in Kuba zwei Währungen?

Auf Kuba können Sie sicher Geld wechseln. Die Geldangelegenheiten sind in Kuba zwar komplexer, als in den meisten anderen Ländern, aber mit ein wenig Vorbereitung ist dies kein Problem. Kuba hat zwei Währungen: den kubanischen Peso (CUP) und den CUC. Der kubanische Peso ist nur für die Einheimischen bestimmt und Sie als Reisende bezahlen damit nicht. Wenn Sie etwas kaufen möchten, können Sie mit CUCs bezahlen. Der Kurs ist an US-Dollar gekoppelt. Stellen Sie sicher, dass Sie mehr als genug Bargeld in Euro (keine Dollar) mitbringen, welches Sie vor Ort gegen CUCs tauschen können. Dies können Sie beispielsweise in der CADECA, der Casa de Cambio, die Sie in fast allen touristischen Orten finden. Mit Ihrer EC-Karte können Sie nirgendwo in Kuba abheben und man kann sich auch nicht auf die wenigen Geldautomaten verlassen, welche Kreditkarten akzeptieren.

kuba sicherheit

Ist Kuba teuer?

Kuba ist zwar nicht so günstig, wie viele asiatische Länder, Ihre Reise muss aber auch nicht den Geldbeutel sprengen. Es hängt von den Entscheidungen ab, die Sie treffen. Zum Beispiel, wenn Sie in einem der einheimischen «casa particulares» schlafen, ist das viel billiger, als in staatlichen Hotels und Resorts. Wenn Sie einen Bus nehmen, der rund um die Insel fährt, ist das auch billiger als z.B. mit einem Mietwagen. Lesen Sie mehr dazu in unserem Artikel zu den Transportmöglichkeiten auf Kuba. Essen in einem lokalen Restaurant ist auch kostengünstiger als das Essen in einem staatlichen Restaurant – und meistens auch viel leckerer. 😉

Muss ich wirklich jetzt nach Kuba, weil es sich so schnell verändert?

Man hört oft, dass Kuba sich schnell verändert und das stimmt auch. Das Embargo Amerikas ist Geschichte, die Kubaner haben mehr Raum selbst Unternehmen zu gründen und das Internet taucht auch langsam auf. Aber „schnell“ ist immer relativ und Kuba bewahrt seinen Charme, mit typischen Oldtimern, stimmungsvollen Städten und Salsa-Tänzern auf der Straße. Eine Reise nach Kuba ist dennoch immer eine gute Idee und Sie müssen auch nicht unbedingt sofort nächsten Monat los.

kuba sicherheit

Welche ist die beste Reiseroute durch Kuba?

Die beste Reiseroute durch Kuba hängt davon ab, wie viel Zeit Sie haben. Wenn Sie zwei Wochen Zeit haben und Kuba zum ersten Mal besuchen, konzentrieren Sie sich auf den Westen der Insel. Starten Sie in Havanna, reisen Sie weiter nach Viñales, Cienfuegos und Trinidad und beenden Sie Ihre Reise an einem schönen Ort am Strand. Oder wählen Sie einen schönen Strand auf dem Weg, wie Playa Larga an der Südküste. Wenn Sie drei Wochen oder länger haben, können Sie auch den weniger besuchten Osten entdecken. Das Straßenlabyrinth in Camagüey, das stimmungsvolle Santiago de Cuba und die schönen Strände von Baracoa zum Beispiel. Egal, für welche Route Sie sich in Kuba entscheiden, nehmen Sie sich die Zeit, die Insel kennenzulernen. Es ist besser, weniger Orte zu sehen, diese aber in Ruhe zu entdecken. Wichtig ist, dass in Kuba Sicherheit immer gewährleistet ist.

Gibt es in Kuba Internet?

Es gibt Internet in Kuba, aber einfach online gehen ist nicht möglich. Die «Casas Particulares» zum Beispiel haben keine Wi-Fi-Verbindung. In den meisten Städten findet man mittlerweile Wi-Fi-Spots, normalerweise auf zentralen Plätzen. Viele staatliche Hotels haben oft Wi-Fi, die Sie auch als Nicht-Gast nutzen können. Um auf das kubanische Wi-Fi-Netzwerk zugreifen zu können, benötigen Sie eine Internet-Rubbelkarte von ETECSA, die Sie in einem ETECSA-Büro erwerben können. Nehmen Sie Ihren Pass mit, wenn Sie eine Karte kaufen möchten.

Wie ist es, zu Hause bei Kubanern zu bleiben?

In Kuba schlafen Sie hauptsächlich bei den Menschen zu Hause, in casas particulares. Dies ist eine großartige Möglichkeit, das Leben einer kubanischen Familie kennenzulernen. Es ist besonders schön mit kubanischen Familien zu Hause zu schlafen. Sie haben die Chance, wirklich mit Einheimischen zu sprechen und Ihre kubanische Gastgeberin kocht köstlich. Sie werden mit offenen Armen empfangen. Casas Particulares gibt es in allen Formen und Größen, von ziemlich einfachen Standard bis relativ luxuriös. In jedem Fall haben Sie immer Ihr eigenes Schlafzimmer und oft Ihr eigenes Badezimmer. Ihre Gastfamilie kann Ihnen auch die besten Tipps für Ausflüge geben, damit Sie genau wissen, wo Sie die besten Erlebnisse sammeln.

Wie kann ich am besten durch Kuba reisen?

Wenn Sie in Kuba herumreisen, gibt es verschiedene Transportmöglichkeiten. Wählen Sie das aus, was Ihnen am meisten zusagt. Sie können ein Auto mieten, ein privates Taxi organisieren oder mit dem Bus fahren. Ein Auto in Kuba zu mieten ist großartig, wenn Sie die Insel auf eigene Faust entdecken möchten. Sie können Ihre eigene Route bestimmen, anhalten, wo Sie wollen und Ihre Tage selbst organisieren. Der Nachteil ist, dass die kubanischen Straßen nicht immer in einem guten Zustand sind und man beim Autofahren aufpassen muss. Möchten Sie die Vorteile eines Mietwagens nutzen, aber die Nachteile vermeiden? Dann ist die Fahrt mit einem privaten Taxi und Fahrer eine ideale Lösung. Die billigste Art, Kuba zu bereisen, ist per Bus. Kuba hat Tourenwagen speziell für Reisende und diese Busse haben eine Klimaanlage.

Julio und sein Team

Julio und sein Team

Unser Kuba Experte

Lernen Sie Julio und sein Team kennen. Er lebt schon seit Jahren in Kuba und freut sich darauf Ihnen einen individuellen Reiseplan für Kuba zusammenzustellen.

Julio kennenlernen

Kuba Sicherheit und mehr

Erfahren Sie mehr über den Transport auf Kuba, die schönsten Strände und wie man auf Kuba nachhaltig unterwegs ist.

Fragen Sie ein Angebot für eine Rundreise durch Kuba an

Möchten Sie die Kuba entdecken? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen nach Kuba inspirieren und fragen Sie unseren Experten nach einem individuellen Angebot.

Auch interessant:

Kuba aktiv erleben

Kuba aktiv erleben

Fahrrad fahren, schnorcheln oder wandern auf Kuba – wir geben Ihnen Tipps!

Z

100% nach Maß

Wir gehen auf Ihre individuellen Wünsche ein.

Z

Lokale Experten

Geheimtipps und Betreuung von unseren Experten vor Ort.

Z

Authentisch & Persönlich

Direkter Kontakt und persönliche Beratung.

Z

Sicherheit & Garantie

Buchung und Zahlung nach deutschem Reiserecht.

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!