Kompensation der CO2-Emissionen

Wir kompensieren die CO2-Emissionen von allen unseren Reisen. Die Kompensation der CO2-Emissionen beinhaltet nicht nur das Unterbigung und die Rundreise, die Sie bei uns buchen, sondern auch die Emissionen des Fluges, der nötig ist um Ihr Ziel zu erreichen. Um die CO2-Emissionen zu berechnen, benutzen wir einen Emissions- Rechner der per Reiseabschnitt die exakten CO2-Emissionen berechnet. Fairaway macht Ihre Reise CO2-neutral durch eine Investition in effiziente Öfen in Ghana.

ghana4-700

Reduzierung der CO2-Emissionen

Wer sich für eine Fernreise entscheidet, vergrößert den CO2-Fußabdruck enorm. Dem kann man nicht entkommen. Jedoch kann man probieren diesen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Dies wird zum Beispiel durch das Buchen von Direktflügen begünstigt oder durch die Vermeidung von Inlandsflügen.
Mehr Informationen über die Reduzierung Ihres CO2-Ausstoßes finden Sie hier.

Kompensierung der CO2-Emissionen

Uns ist es wichtig, dass wir auch in Zukunft schöne Reisen anbieten können. Darum haben wir uns dafür entschieden den CO2-Ausstoß, den unsere Reisen verursachen, zu kompensieren. Sie bezahlen hierfür nicht mehr, denn die Kompensation des CO2-Ausstoßes Ihrer Reise geht auf unsere Rechnung.

SouthPole700

Effiziente Öfen in Ghana

Um den CO2-Ausstoß von unseren Reisen zu kompensieren, haben wir uns für ein Projekt in Ghana, das dem „Gold Standard“ entspricht, entschieden. In Ghana kochen viele Haushalte mit Holzkohle. Die dadurch verursachte Rodung der Wälder stellt ein großes Problem dar. In dem unterstützten Projekt werden energiesparende Öfen produziert. Mit Hilfe der effizienten Öfen verringert sich der Gebrauch von Holzkohle um 25%. Das Kochen wird außerdem sauberer, da die Rauchentwicklung geringer ist. Das Ergebnis ist die Verringerung der Emissionen und des Treibhausgaseffekts. Mehr Informationen über das Projekt finden Sie hier.

ghana-700

Wie funktioniert die CO2 Kompensation?

CO2 Kompensation ist ein Mechanismus, bei dem eine bestimmte Menge von CO2-Emissionen durch die Reduzierung der gleichen Menge an einem anderen Ort neutralisiert wird. Dafür werden Emissionsreduzierungszertifikate (CO2-credits) für nachhaltige Projekte im Ausland gekauft. Diese Projekte sorgen dafür, dass der Ausstoß von Treibhausgasen in Form von CO2 verhindert wird oder, dass CO2 aus der Atmosphäre aufgenommen wird.

ghana_toyola_mcgee

Internationale Standards

Für die Kompensation unseres CO2-Ausstoßes liegt es uns am Herzen, dass das Projekt einem internationalen Standard entspricht. Bekannte Standards und Zertifikate sind unter Anderem CDM, VCS, CarbonFix und Gold Standard. Diese Standards garantieren, dass die CO2 Kompensationsprojekte kontrolliert werden. Jedes der Zertifikate hat spezifische Charakteristiken, wie zum Beispiel soziale Aspekte, Umwelt oder Zukunftsbeständigkeit.

Gold Standard

Das Ofenprojekt in Ghana entspricht dem Gold Standard. Diese Norm garantiert Vorteile für das Klima und die lokale Bevölkerung. Gold Standard ist derzeit der höchste Standard im CO2-Recht. Diese wurde in Kooperation mit dem WWF entwickelt und es wurde nach einer Möglichkeit für eine freiwillige Kompensation gesucht, die mit weniger bürokratischem Aufwand als CDM (Clean Development Mechanism) zu verwirklichen ist. Außerdem sollte es die Entwicklung von kleineren Projekten stimulieren, sodass auch in lokalen Projekten von den Geldern profitiert wird. Der offizielle Markt für CO2-Projekte, den Regierungen und große Unternehmen nutzen, wird vor allem durch große Projekte aus Ländern wie China dominiert. Dadurch bleiben die, die am härtesten vom Klimawandel betroffen sind, oft chancenlos.

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie unser kostenloses E-Book

Sie möchten wissen, wie Sie das Beste aus Ihren Urlaubsfotos machen können? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie unser kostenloses E-Book zu Fotografietipps während Ihrer Reise.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!