Kapverden Expertin Janine

Janine - Reiseexpertin für die Kapverden

Schwarze Lava, strahlend blaue Küsten, weiße Sandstrände, verspielte Brauntöne in den Ebenen und tropisch grüne Vegetation – das sind die wunderschönen, besonderen Kapverdischen Inseln.

Kapverden Expertin Janine

Bon dia, ich bin Stefan

Ein schöner Zufall brachte mich 1997 das erste Mal auf die Kapverden. Inzwischen arbeite ich seit mehr als 12 Jahren im kapverdischen Tourismus. Gerne bringe ich Ihnen meine zweite Heimat näher und plane mit Ihnen zusammen Ihre Reise zu diesem liebenswerten Archipel mitten im Atlantik.

Warum die Kapverden einzigartig sind

Die einzelnen Inseln haben sich mit ihren unterschiedlichen natürlichen Voraussetzungen und geschichtlichen Entwicklungen über die Jahrhunderte ihren ganz eigenen Charakter geschaffen und bewahrt. Wer die Kapverden bereist, bereist nicht nur ein Land sondern viele verschiedene.

Die Insel Santiago mit der Hauptstadt Praia ist lebendig, impulsiv und farbenfroh. Hier finden Sie Spuren der ersten Besiedlung der Portugiesen. In den Menschen und deren Sprachen spiegelt sich ein starker afrikanischer Einfluss wieder. Auf Fogo wird das charmante Örtchen Sao Filipe Sie bezaubern. Sie sollten unbedingt den gehaltvollen Wein kosten der auf den Lavafeldern rund um den aktiven Vulkan angebaut wird. Ein absolutes Erlebnis ist eine Übernachtung in der Cha das Caldeiras – inmitten der Lavafelder, mit Blick auf den Vulkankegel.

Auf Sao Vicente lässt es sich gut leben! Die Hafenstadt Mindelo zeigt sich geschäftig – hier findet man vor allem Kultur, städtischen Flair und Geschichte. Die Mindelenser zeigen sich weltoffen und sportlich, ob beim morgendlichen Walken oder der Gymnastik am Strand. Kleine Bars laden dazu ein das Treiben zu beobachten.

Neben der Kamera für schöne Landschaftsbilder sollten Sie für einen Aufenthalt auf Santo Antāo unbedingt Ihre Wanderschuhe einpacken. Die Insel besticht durch schroffe Steilküsten, tropisch grüne Täler, dem ländlichen Leben und der herzlichen Bevölkerung. Das Nationalgetränk Grogue ist hier allgegenwärtig.

Im starken Kontrast dazu stehen die beiden Badeinseln Sal und Boavista.
Auf Sal locken endlose Sandstrände neben Badegästen auch zahlreiche Kite- und Windsurfer an. Die Insel bietet Reisenden komfortable Strandtage und vielfältiger touristischer Infrastruktur. Es fehlt wirklich an nichts: Wasseraktivitäten, Animation, Restaurants, Souvenirläden und Nachtleben. Boavista liegt dem afrikanischen Kontinent am nächsten und hat wüstenartige Dünenlandschaften. An den weißen Sandstränden gibt es neben Clubhotels und Themenrestaurants ebenfalls unberührte, weite Landschaften.

Santo Antao, die grüne der Kapverdischen Inseln

Das müssen Sie probieren! 

Fleisch gibt es selten auf den Kapverden. Dafür viel fangfrischen Fisch und Gerichte mit Bohnen und allem was die lokale Landwirtschaft hervorbringt. Mein absolutes Lieblingsgericht ist die Cathupa guisada! Die Catchupa ist ein Bohnen/Mais Eintopf der je nach Geschmack (und Geldbeutel) etwas Gemüse, Fisch und oder Fleisch enthält. Am Samstag Morgen durch Mindelo zu schlendern, Einkäufe zu erledigen und in einem Kaffee eben diesen Bohneneintopf angebraten mit einem Spiegelei und viel Malagueta (scharfe Soße) darüber – und mein Tag ist ein guter Tag.

Erhalten Sie ein individuelles Angebot

Lassen Sie sich von Annika ein Reiseplan ganz nach Ihren Wünschen erstellen. Sie brauchen erstmal ein wenig Inspiration? Auf unserer Inspirationsseite finden Sie Reiseideen für eine individuelle Reise nach Peru.