Kambodscha in 2 Wochen

Die Highlights und Höhepunkte im Land der Khmer

Kambodscha ist im Vergleich zu seinen Nachbarn Thailand und Vietnam noch eher unentdeckt und Sie finden bei einer Rundreise durch Kambodscha in 2 Wochen viele Ecken, die touristisch unberührt sind. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise bei der Sie neben den bekannten Sehenswürdigkeiten, wie den Tempel Angkor Wat, auch die Höhepunkte abseits der ausgetretenen Pfade kennenlernen.

Kambodscha in 2 Wochen

Kambodscha in 2 Wochen: Battambang

Battambang ist eine der besterhaltenen kolonialen Städte Kambodschas und hier können Sie unzählige französische Ladenhäuser und ruhige Tempel besuchen. Fahren Sie mit einem Bambuszug über die Gleisen der Kolonialeisenbahn und erkunden Sie bei diesem besonderen Erlebnis einzigartige Landschaften. Wenn Sie sich entscheiden nach Siem Reap zu fahren um den Angkor Wat zu besuchen, dann sollten Sie unbedingt mit dem Boot von Battambang nach Siem Reap fahren. Das ist nicht nur eine schöne Art, die eindrucksvollen Landschaften zu passieren, sondern Sie bekommen einen einmaligen Einblick in das Leben der lokalen Bevölkerung.

Kambodscha in 2 Wochen

Die Tempel von Sambor Prei Kuk

Sambor Prei Kuk sind um die 150 Tempel- und Turmruinen, die seit 2017 als UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Die Tempelanlage liegt zirka 30 km nördlich von Kampong Thom und ist die erste Tempelstadt, die noch vor der Angkorzeit erbaut wurde. Der Sambor Prei Kuk ist eine schöne Alternative zum Angkor Wat, wenn Sie auf Ihrer Entdeckungstour nur einige Touristen treffen möchten. Erkunden Sie die außerordentlichen Monumente, von denen einige von Baumwurzeln umklammert sind und schießen Sie einmalige Fotos, die Sie auch nach Ihrer Reise durch Kambodscha in 2 Wochen noch lange in Erinnerung bleiben.

Kambodscha in 2 Wochen

Phnom Penh: eine Stadt voller Geschichten

Natürlich darf bei Ihrer Reise durch Kambodscha in 2 Wochen auch der Besuch Hauptstadt Phnom Penh nicht fehlen. Hier erkunden Sie nicht nur die vielen kulturellen Höhepunkte, sondern Sie bekommen auch einen wichtigen Eindruck in die traurige Geschichte des Landes. Falls Sie sich mehr mit der Vergangenheit Kamdoschas beschäftigen möchten, ist ein Besuch im Tuol Sleng Genocide Museums empfehlenswert. Das Gelände war einst eine Schule, wurde aber während der Diktatur des roten Khmer (1975-1979) zu einem Gefängnis umfunktioniert. Bei einem Rundgang durch das Gebäude erfahren Sie mehr über die schrecklichen Ereignisse, wie die Folterungen der Gefangenen. Neben dem Besuch des Gefängnisses lohnt sich auch ein Besuch der Killing Fields, die Ihnen einen wirklichen Eindruck in die Geschehnisse der Diktatur der Roten Khmer gibt. Hier wurden rund 100.000 Menschen zwischen 1975 und 1979 umgebracht und die meisten waren Gefangene, die vorher in dem Gefängnis lebten.

In Phnom Penh finden Sie neben den geschichtlichen Sehenswürdigkeiten auch viele bunte Märkte und Tempel, die lohnenswert sind. Der Tempel Wat Ounalom ist einer der bedeutendsten Tempel der Stadt und gilt als das Buddhistische Zentrum von Kambodscha. Bei einem Spaziergang über den Phsai Thmei Markt können Sie frische Lebensmittel und Souvenirs kaufen. Probieren Sie lokalen Gerichte und beobachten Sie die Einheimischen bei ihren täglichen Einkäufen.

Kambodscha in 2 Wochen

Lokales Leben auf Koh Trong

Die ruhige Insel Koh Trong liegt mitten auf dem Mekong Fluss und ist perfekt, wenn Sie das Leben der Einheimischen kennenlernen möchten. Erkunden Sie per Fahrrad oder zu Fuss die 9 km lange Strecke, die die Insel umrundet und bekommen Sie großartige Einblicke in das tägliche Leben. Besuchen Sie ein schwimmendes Dorf, beobachten Sie die Bauern, die mit Ihrer Ochsen auf den Reisfeldern arbeiten und bewundern Sie die Khmer-Kultur, wie die typischen Stelzenhäuser und die Pagoden. Entspannen Sie sich nach Ihrem Spaziergang oder Ihrer Fahrradtour an einem der atemberaubenden Sandstrände.

Kambodscha in 2 Wochen

Mondulkiri: der wilde Osten Kambodschas

Im östlichen Teil des Landes und angrenzend an Vietnam finden Sie das ländliche Kambodscha. Langsam verwandeln sich die endlosen Reisfelder in wunderschöne Hügellandschaften mit magischen Wasserfällen und vereinzelten traditionellen Dörfern. Die verschlafene und ruhige Hauptstadt der Provinz, Sen Monorom, ist perfekt zum Entspannen. Besuchen Sie einen der farbenfrohen Märkte auf denen die lokalen Bauern Ihre Waren verkaufen und bewundern Sie die Einheimischen in Ihren bunten Trachten. Von Sen Monorom aus können Sie tolle Ausflüge in der Umgebung unternehmen und sich in einem der vielen Wasserfälle abkühlen. Die Provinz Mondulkiri hat die geringste Einwohnerdichte des Landes, aber dafür umso mehr Elefanten, die noch immer bei der täglichen Arbeit eingesetzt werden. Statten Sie der Organisation Elephant Valley Project einen Besuch ab. Hier lernen Sie mehr über die wunderschönen Dickhäuter und wie die Organisation Elefanten, die in Gefangenschaft gehalten werden, hilft. Zu dem unterstützt die nichtstaatliche Organisation die Einheimischen, die mit den Elefanten zusammenarbeiten.

Kambodscha in 2 Wochen

Kambodscha in 2 Wochen: Ratanakiri

Die Provinz Ratanakiri liegt im Nordosten von Kambodscha und grenzt an die Nachbarländer Laos und Vietnam. Es ist eine der weniger entwickelten Provinzen des Landes und touristisch noch sehr unentdeckt. Dennoch ist genau das besonders einmalig, da Sie hier die ursprünglichen Bräuche der lokalen Bevölkerung nahekommen. Schlendern Sie in der Hauptstadt Balung durch einen der typischen Märkte auf denen die Bauern aus der Umgebung Ihre frischen Waren verkaufen. Da die Provinz größtenteils mit Wald bedeckt ist, können Sie besondere Wanderungen zu magischen Wasserfällen unternehmen und die einzigartige Natur erkunden. Besuchen Sie bei Ihrer Rundreise durch Kambodscha in 2 Wochen zum Lomphat Wildtierschutzgebiet und mit viel Glück entdecken Sie Bisons, Tiger, Bären und Ibisse.

Der Yeak Laom Kratersee ist ein weiterer Höhepunkt, der ein unbedingtes Muss ist. Wandern Sie zusammen mit einem lokalen Guide durch die Umgebung und lernen Sie die lokalen Urvölker kennen, die noch immer dem animistischen Glauben angehören und die Ihrer umliegende Natur schätzen. Da in der Region noch viele Opfergaben praktiziert werden und zu diesen Zeiten die Dörfer nicht besucht werden sollten, empfiehlt es sich, nur zusammen mit einem lokalen Guide die Gegend zu erkunden. In dem „Cultural and Environmental Centre“ erfahren Sie mehr über die Lebensweisen und Geschichten der Bergdörfer und Sie können eine Ausstellung über die traditionellen Werkzeugen besuchen. Die Einheimischen verkaufen hier auch Ihre traditionellen Musikinstrumente, Hüte, Hemden und vieles mehr.

Jurry

Jurry

Unser Kambodscha Reiseexperte

Lernen Sie Jurry kennen. Er lebt schon seit Jahren in Kambodscha und freut sich darauf, Ihnen einen individuellen Reiseplan für Kambodscha zusammenzustellen.

Jurry kennenlernen

Kambodscha in 2 Wochen erleben und mehr

Erfahren Sie mehr über die beste Reisezeit für Kambodscha, planen Sie Ihre Kambodscha-Rundreise oder kombinieren Sie Ihre individuelle Reise mit Vietnam.

Fragen Sie ein Angebot für eine Rundreise durch Kambodscha an

Möchten Sie Kambodscha entdecken? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen nach Kambodscha inspirieren und fragen Sie unseren Experten nach einem individuellen Angebot.

Auch interessant:

Z

100% nach Maß

Wir gehen auf Ihre individuellen Wünsche ein.

Z

Lokale Experten

Geheimtipps und Betreuung von unseren Experten vor Ort.

Z

Authentisch & Persönlich

Direkter Kontakt und persönliche Beratung.

Z

Sicherheit & Garantie

Buchung und Zahlung nach deutschem Reiserecht.

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!