Mit der Dopper-Trinkflasche in den Urlaub

Ich packe meinen Koffer und nehme mit… eine Dopper-Trinkflasche! Was, Sie haben noch nichts von unserem Projekt gehört? Dann wird es jetzt aber Zeit! Jeder Reisende von Fairaway bekommt eine auffüllbare Dopper-Trinkflasche von uns für die Reise. Sie fragen sich jetzt bestimmt, warum wir Ihnen diese Flasche kostenlos zusenden.. gibt es irgendwelche Haken an der Aktion? Nein! Hier kommen 10 Gründe, warum wir Ihnen die Flasche zusenden und Sie diese mitnehmen sollten:

dopper

  1. Es handelt sich um eine BPA-freie Trinkflasche. Es sind keine giftigen Plastikstoffe enthalten, so können Sie unbesorgt das Trinkwasser genießen.
  2. Sie ist klein und leicht zu transportieren. Im Gegensatz zu 2-Liter-Flaschen, die Sie in Shops finden.
  3. Sie können ganz einfach auf der Seite von ‘Is it safe to drink‘ herausfinden, ob Sie im jeweiligen Reiseland das Leitungswasser trinken können. Ganz einfach!
  4. Es ist günstiger, die Flasche an Auffüllstationen aufzufüllen, anstatt immer neue Wasserflaschen zu kaufen.
  5. Die Flasche hat einfach ein schönes Design.
  6. Sie können die Flasche leicht reinigen.
  7. Sie füllen einfach morgens die Trinkflasche in Ihrer Unterkunft auf und müssen sich nicht sorgen, vor dem Start des Tages einen Laden zu finden, bei dem Sie Wasser kaufen können.
  8. Sie können den Deckel der Flasche sogar als Becher verwenden!
  9. Indem Sie die Flasche auffüllen und im Land nach Auffüllstationen fragen, erhöhen Sie das Bewusstsein im Reiseland für sauberes Leitungswasser.
  10. Last but not least: Sie tragen zur Reduzierung des Plastikmülls weltweit bei!

Also wenn das keine guten Gründen für Sie sind, um Ihre Dopper mitzunehmen… oder was denken Sie? Falls Sie noch ein paar ‘Hard Facts’ hören möchten (um die Argumentation zu untermauern), haben wir hier noch Hintergrundwissen für Sie!

Plastikmüll – das bestehende Problem

So, wo besteht denn nun das Problem? Sie recyceln vorbildlich in Deutschland Ihren Müll und bringen jede Woche Ihren Pfand zurück zum Supermarkt? Spitze! Leider stellt dies nicht die Situation in jedem Land dar und (Plastik)Müll ist vielerorts ein großes Problem. Was das nun wiederum mit Ihnen zu tun hat? Ganz einfach, wenn nur 1 % des anfallenden Plastikmülls weltweit recycelt wird, landen demnach ca. 50 % des Mülls (oftmals unbeabsichtigt) in unseren Ozeanen: über Flüsse, Seen, Straßen und Gräben. In den fünf großen Ozeanen befindet sich manchmal bis zu 36 mal mehr Plastikmüll als Plankton. Und das betrifft nun auch wiederum Sie, denn es beeinträchtigt Flora und Fauna der Ozeane – und auch wenn zur jetzigen Zeit noch viele Unterwasserwelten erhalten sind, ist das für die nächste Generation ungewiss.

dopper

Die Lösung: Reisen Sie mit der Dopper-Trinkflasche

Aber zum Glück gibt es ja Lösungen für die Probleme. Das Unternehmen Dopper hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Menge an Plastikflaschen zu begrenzen. Die Flaschen haben ein schönes Design (wie schon oben erwähnt 😉 und sind leicht zu reinigen. Und abgesehen von den individuellen Vorteilen für Sie, gibt es noch ein größeres Ziel: Jede Dopper, die Fairaway gekauft hat, ist Teil des Simavi-Programmes. Das Simavi-Programm arbeitet daran, den Zugang zu sauberen Trinkwasser in den ärmsten Ländern der Welt zu fördern. Toll, oder? Lesen Sie hier mehr

Befüllung Ihrer Dopper-Trinkflasche

Nirgendwo schmeckt Leitungswasser so gut und ist so sauber, wie in Deutschland. Glücklicherweise können Sie in einigen Ländern, in denen wir Rundreisen organisieren auch Leitungswasser trinken. Wie Sie das herausfinden? “Is it safe to drink” hilft Ihnen zu überprüfen, ob dies möglich ist.  In Ländern, in denen Sie kein Leitungswasser trinken können, beraten unsere lokalen Reiseexperten Sie, wo es Auffüllstationen gibt, an denen Sie Ihre Dopper-Trinkflasche befüllen können. In einigen Ländern ist dies leider immernoch schwierig, aber nach und nach wird es immer besser. In vielen Ländern gibt es auf den Zimmern einen Wasserkocher, mit dem Sie das Wasser abkochen und somit Ihre Flasche befüllen können. Denken Sie bitte daran, das Wasser abkühlen zu lassen, bevor Sie es in die Flasche gießen 😉

Kennen Sie schon unseren Dopper-Fotowettbewerb? Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten teilzunehmen.

Die Dopper auf Reisen

Auch international gibt es immer mehr Länder und Initiativen, wo Sie Ihre Dopper-Trinkflasche befüllen können. Im Folgenden stellen wir ein paar Projekte vor.

Kambodscha – Refill not Landfill

In Kambodscha gibt es eine Initiative, die von einigen Hotels gestartet wurde, um die Anzahl von Plastikflaschen zu reduzieren. In den Hotels können Sie eine Mehrwegflasche kaufen, die Sie im Hotel wieder befüllen können. Da dies an verschiedenen Orten möglich ist, wurden diese auf Google Maps verortet, so dass Sie dort die nächste Auffüllstation finden können. Lesen Sie mehr über das Refill not Landfill Projekt

Bali – Refill Bali

In Bali starteten eine Reihe von Luxus-Öko-Hotels eine Initiative, um nachfüllbare Wasserflaschen in so vielen Orten wie möglich aufzufüllen. Dabei nehmen nicht nur Hotels teil, sondern auch Restaurants und Geschäfte. Zusätzlich wird auch mit einem Unternehmen zusammengearbeitet, welches Wasserfilter anbietet und diese als soziales Projekt für Alle zugänglich machen will. Lesen Sie mehr über Refill Bali Initiative.

Gili Eco Trust – Indonesien

Auf der Insel Gili Trawangan in Indonesien setzt sich die lokale Organisation Gili Eco Trust seit Jahren dafür ein, dass das Problem der Kunststoffabfälle reduziert wird. ;Lesen Sie mehr

Thailand – Koh Tao und Koh Lanta

Auf der Insel Koh Tao gibt eine Reihe von Tauchbasen und Hotels, die das Problem der Plastikreduzierung in die Hand genommen und eine Initiative gestartet haben, um die Wasserflaschen wieder aufzufüllen. Lesen Sie mehr

Zusätzlich wurde eine Initiative von den Einheimischen ins Leben gerufen, um Plastikmüll zu säubern und zu reduzieren. Dies geschieht auf unterschiedliche Art und Weise, unter anderem durch Informationsverteilung und Kartierung der Orte, wo man Flaschen befüllen kann

Dopper

Nachhaltige Entwicklungsziele

Im Jahr 2015 wurde von den Vereinten Nationen eine globale Agenda verabschiedete, um die weltweite Armut, die Ungleichheit und den Klimawandel zu beenden. In der Agenda wurden siebzehn nachhaltige Entwicklungsziele entwickelt, die die Welt im Jahr 2030 zu einem besseren Ort machen sollen. Mit der Reduzierung von Plastikflaschen möchte Fairaway zur Erfüllung der Ziele Nummer 6 und 14 beitragen.

 

Nehmen Sie einen Wasserfilter oder einen SteriPEN mit auf Ihre Reise

Eine andere Möglichkeit,die Anzahl der Plastikwasserflaschen auf Ihrer Reise zu reduzieren, ist ein Wasserfilter oder SteriPEN mitzunehmen. Der SteriPEN ein schneller,leichter, einfachste und effektiver Wasserreiniger, der ohne Einsatz von Chemikalien oder anderen Zusätzen funktioniert. Der SteriPEN nutzt UV-Strahlung, um das Wasser zu desinfizieren. Er entkeimt das Wasser und tötet Bakterien und Viren.

Familie Bremmers reiste im letzten Sommer mit einem SteriPEN nach Peru:

“Es bedeutete wenig Aufwand, den SteriPEN mit aufunsere Reise zu nehmen. Innerhalb von 48 Sekunden wurde ein halber Liter Wasser gereinigt. So konnten wir den ganzen Urlaub weitgehend Leitungswasser trinken und mussten nicht ständig Wasserflaschen kaufen.”

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie unser kostenloses E-Book

Sie möchten wissen, wie Sie das Beste aus Ihren Urlaubsfotos machen können? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie unser kostenloses E-Book zu Fotografietipps während Ihrer Reise.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!