Tipps, um Nordperu zu entdecken

5 Gründe für eine Reise in den Norden Perus

Die meisten Reisenden, die Peru besuchen, entscheiden sich für ein Abenteuer durch den Süden des Landes. Logisch, denn hier finden Sie Cusco, den berühmten Machu Picchu und das Heilige Tal. Peru abseits der Touristenmassen: Das ist Nordperu. Es ist viel weniger bekannt, aber nicht weniger schön. Annika, die lokale Reisespezialistin für Fairaway, erklärt, warum der Norden Perus mehr als einen Besuch wert ist. Lesen Sie in unserem Artikel „5 Tipps Nordperu“ ihre Insider-Tipps!

tipps nordperu

1. Nordperu: Peru abseits der Touristenmassen

„Reisende entscheiden sich meistens für eine Reise in den Süden Perus, denn der Norden ist im Vergleich weniger erkundet“, sagt Annika. „Dennoch ist die Gegend auf dem Vormarsch. Zu Recht, denn es ist eine fantastische Region. Reisen in den Süden ist einfacher, mit guten öffentlichen Verkehrsmitteln und mehr Menschen, die ein wenig Englisch sprechen. Im Norden Perus ist manchmal der private Transport oder der Nachtbus die einzige Reiseoption und die touristische Infrastruktur ist weniger entwickelt. Aber im Gegenzug erhalten Sie eine abwechslungsreiche Reise durch unberührte Gebiete. Allein die wunderschöne Natur ist eine Reise durch Nord Peru wert. Wenn Sie Peru abseits der Touristenpfade erkunden wollen, sollten Sie den Norden Perus bereisen.“

tipps nordperu

2. Das Bergwandern im Norden Perus ist großartig

Besuchen Sie die Stadt Huaraz, einzigartig gelegen zwischen den Bergen. „In der Cordillera Blanca finden Sie mehr als dreißig Gipfel mit einer Höhe von mehr als 6.000 Meter. Sie können bei fantastischen Wanderungen die Berge erkunden oder Tagesausflüge unternehmen, zum Beispiel in das Dorf Vicos. Wir haben auch eine tolle Wanderung entwickelt, bei dem Sie drei bis fünf Tage durch wenig besuchte Gebiete wandern. Man trifft kaum auf andere Touristen, was das Abenteuer durch den Norden Perus noch einzigartiger macht.

tipps nordperu

3. Tipps Nordperu: Besuchen Sie die archäologischen Schätze an der Küste

Im Norden Perus liegt das Fischerdorf Huanchaco, bekannt für seine Korbfischerboote. In der Umgebung finden Sie beeindruckende archäologische Orte. Neben den bereits bekannten Stätten wie Chan-Chan (riesige Stadt aus Lehmziegeln mit Tempeln und Plätzen) und der Huaca de la Luna (sieben Pyramiden übereinander gebaut und komplett mit Szenen aus verschiedenen Epochen gemalt) gibt es viel mehr zu entdecken. „Zum Beispiel ist El Brujo ein archäologischer Ort, der 5.000 Jahre Geschichte umfasst“, sagt Annika. „Hier finden Sie die schönsten Reliefs und Zeichnungen, die die Geschichten verschiedener alter Zivilisationen zum Leben erwecken. Die Ruta Moche ist auch toll, mit dem beeindruckenden Museum Tumbas Reales de Sipán. Dies ist eines der besten archäologischen Museen der Welt. Das Tal der Pyramiden ist ein Muss bei Ihrer Reise durch den Norden Perus. „

tipps nordperu

4. Das Indiana Jones Gefühl in den schönen Chachapoyas

Annikas Lieblingsregion in Peru ist Chachapoyas, wegen der atemberaubenden Landschaften, dem schönen Klima, den archäologischen Stätten und den herzlichen Menschen. „Diese Gegend wird nur selten besucht, aber es gibt so viel zu entdecken“, sagt Annika zu den Tipps Nordperu. „Es ist uum Beispiel sehr interessant zu sehen, wie die Bewohner mit dem Tod umgehen. In den Tälern sieht man überall in den Felswänden Mausoleen und Saccharide. Chachapoyas gibt Ihnen wirklich ein Indiana Jones Gefühl. Das schöne Dorf Leymebamba ist ebenfalls ein Muss. Halten Sie unbedingt für ein Getränk im Kenty Café mit einem Garten voller Kolibris. Das Museum Leymebamba ist auch sehr lohnenswert. Darüber hinaus hat die Region ein Condor-Tal, Palmenwälder, Regenwald, Wasserfälle und archäologische Ausgrabungen, einschließlich Kuelap, der Machu Picchu des Nordens.“

5. Reise nach Nordperu: Besuchen Sie schöne alte Städte

Neben Natur und Kultur hat der Norden Perus auch schöne Städte mit kolonialer Architektur. Die alte Inkastadt Cajamarca ist ein gutes Beispiel dafür. Hier finden Sie schöne alte Gebäude und viel Geschichte. Die Stadt spielte eine wichtige Rolle beim Zusammenbruch des Inkareiches. Im „Ransom Room“ wurde der Inca Herrscher Atahualpa hingerichtet und damit das Schicksal der Inkas besiegelt. Es ist interessant, hier bei einem Tagesausflug die Plätze der Stadt zu erkunden.

Annika

Annika

Unsere Peru Expertin

Lernen Sie  Annika kennen. Sie lebt schon seit Jahren in Peru und freut sich darauf Ihnen einen individuellen Reiseplan für Peru zusammenzustellen.

Annika kennenlernen

Peru Reiseerfahrung

Entdecken Sie Peru bei einem unvergesslichen Roadtrip und beobachten Sie wilde Tiere im Amazonas. Um eine Höhenkrankheit zu vermeiden, sollten Sie sich gut auf Ihre Reise nach Peru vorbereiten. 

Fragen Sie ein Angebot für eine Rundreise durch Peru an

Wollen Sie gerne Peru erkunden? Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen nach Peru inspirieren und fragen Sie unsere Expertin nach einem individuellen Angebot.

Auch interessant:

Keramikworkshop in Peru

Lernen Sie bei diesem Keramik-Workshop in Peru die typische traditionelle Töpferart der Peruaner kennen.

Z

100% nach Maß

Wir gehen auf Ihre individuellen Wünsche ein.

Z

Lokale Experten

Geheimtipps und Betreuung von unseren Experten vor Ort.

Z

Authentisch & Persönlich

Direkter Kontakt und persönliche Beratung.

Z

Sicherheit & Garantie

Buchung und Zahlung nach deutschem Reiserecht.

Möchten Sie jeden Monat Reise-News und Insider-Tipps von unseren Experten bekommen?

* indicates required

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!